Tagesmeldung vom 05.03.2022

Tagesmeldung vom 05.03.2022

Törn 0753 | Azoren Cherbourg
Ponta Delgada

Position 37°44,3′ N|025°39,8′ W
Kurs, Speed 207 | 0,0kn
Etmal 0 nm
Wind NNW – 2bft
Luftdruck 1031 hpa
Bedeckung 3
Temp (L/W) 20°C, 17°C

Das Azorenhoch. Während es in den heimatlichen Gefilden anscheinend nicht an gutem Wetter mangelt, geht uns das Azorenhoch ab. Zwar scheint die Sonne immer wieder durch die Nebel-, Wolken- und sonstigen Schleier, aber insgesamt ist das einzig hohe neben unseren Masten doch nur die Luftfeuchtigkeit.
So tröpfelt der heutige Tag im Hafen von Ponta Delgada im wahrsten Sinne des Wortes dahin. Da es heute noch nicht los geht, bleibt genügend Zeit, damit sich alle Neuen an Bord in die unbekannten Gefilde eines Großseglers vorarbeiten und -klettern können. Nach einem allgemeinen Rein-Schiff folgen Sicherheits- und Riggeinweisung. Nachmittags wird das Dinghi (oder wie man an Land sagen würde, das Schlauchboot) ausgesetzt. Was hier relativ unspektakulär klingt, entpuppt sich für die staunenden Augen der Luxusyacht gegenüber als relativ komplexe händische Angelegenheit. Schnell wird klar, dass die Zeit im Hafen und die ersten Übungsschritte spätere Wiederholungen auf See unproblematischer, vermutlich sogar effektiver machen dürften.
Heute Abend heißt es für uns ein letztes Mal festen Boden unter den Füßen zu haben. Morgen werden wir um die Mittagszeit in See stechen – mit vollen Lasten (oder wie man an Land sagen würde, vollen Vorratsräumen) und im Idealfall vollen Segeln. Was auf uns zukommt wird sich zeigen und mit etwas Glück hält der Wind für uns in den nächsten Tagen das, was er verspricht. Anders als das heutige Azorenhoch. Denn das hatte dann wohl doch schon Urlaub.
Viele Grüße an alle daheim.

Leave a Reply

Your email address will not be published.