STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Wir stellen vor: Deckshands Teil 2

Wir stellen vor: Deckshands Teil 2

Wir möchten einige unserer Deckshands aus der Stammcrew vorstellen. Wir haben sie gefragt, was für sie so besonders am Segeln auf der ROALD ist.

Deckshände sind unsere erfahrenen Stammcrew-Mitglieder. Sie unterstützen unsere Toppsgasten dabei, den Bordalltag zu organisieren und sind bereits sehr erfahren im Rigg und an Deck, egal ob es um das Festmachen, die Backschaft, Ankern oder Segelsetzen geht. Deckshand wird man nach Abschluss der entsprechenden Nachweise im blauen Heft (unserem Ausbildungsnachweis).

Deckshand Karo

Karo: „Ich fahre seit gut zwei Jahren als Deckshand, eine richtig vielfältige
Position: Manchmal vertrete ich den/die Toppsi der Wache und kenne das Schiff mit seinen Abläufen daher schon sehr gut, mache aber auch alles
andere, was für Toppsis eher wegfällt. Im Bordalltag heißt das zum Beispiel oft ins Rigg zu klettern und weniger erfahrene Crewmitglieder dabei zu unterstützen und anzuleiten. Ich gehe auch immer noch gerne Ruder und wenn nicht viel Seegang ist, mag ich sogar die Vor- oder Nachmittage in der Kombüse.“

Deckshand Jürgen

Jürgen M.: „Ich liebe es, immer wieder auf der Roald zu erleben, wie aus einem bunten Haufen von verschiedenen Menschen innerhalb von wenigen Tagen eine Crew entsteht, die beweist, dass sie gemeinsam Herausforderungen gemeinsam erfolgreich meistert.“

Deckshand Max

Max: „Wenn die Crew verteilt über das Schiff Leinen holt und Lose gibt, sich die Rahen und Segel in Bewegung setzen und dann das gesamte Schiff folgt, dann merkt man, dieses Schiff lässt sich nur gemeinsam segeln. Eng mit den Trainees zusammen zuarbeiten und ihnen dieses Gefühl näher zu bringen, begeistert mich an meiner Rolle als Deckshand an Bord der Roald Amundsen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert