Tagesmeldung vom 30.08.2023

Tagesmeldung vom 30.08.2023

Tagesmeldung von Bord
Törn 0820 | A million dreams
Crewabreise in Ventspils

Position 57°23,7′ N|021°33,2′ E
Kurs, Speed 000 | 0,0kn
Etmal 0nm
Wind SW – 2bft
Luftdruck 1003 hpa
Bedeckung 8/8
Temp (L/W) 20°C, 16°C

So manche Menschen fanden in der gestrigen Nacht dank eines wunderschönen letzten Abends weniger Schlaf als sie durch das Wachsystem der vergangenen Tage gewohnt waren. Dementsprechend ausgeruht, munter und ansprechbar fanden sich die ersten Personen kurz nach dem Wecken um Viertel nach dreiviertel sieben (viel Spaß, Anne!) an Deck ein.Auch unser Übersetzer war aufgrund zahlreicher Übungen in den letzten Tagen bereits so in seinem Element, dass auch der diesmorgige Zustand ihn nicht davon abhielt spontane Ansagen beim Frühstück ohne jegliche Zeitverzögerung zu übersetzen (eine echte Maschine eben…).

Kaum war die erste Koje abgezogen, eröffnete unser liebster Maschinen-Assistent sogleich den örtlichen Wasch- und Trockenservice, der sich in den nächsten Tagen fortsetzen wird.
Das gemeinschaftliche Talent aller Roaldies wurde auf die Probe gestellt, als es über das Deck schallte: „Jetzt lasst uns mal ne Kedde machen!“ Diese Kedde beförderte in Lichtgeschwindigkeit sämtliches an Deck gelagertes Gepäck an die Pier, woraufhin die neu angereisten Stammcrewmitglieder ebenfalls nach draußen eilten, um ihr Hab und Gut wieder an Bord zu bringen…

Bei der traditionellen Verabschiedung zur Abreise der Trainees schallten drei lange Töne aus dem Typhoon, woraufhin an Bord betrübt festgestellt wurde, dass der nach Riga führende Bus wohl tatsächlich ein Landbus ist, weil er nicht wusste, wie man diesen seemännischen Gruß erwidert.
Nach erfolgreicher Crewbesprechung bei leckerem Mittagessen und erledigten Restarbeiten traute sich auch die Stammcrew an Land zur Erkundung von Ventspils.

Um das Repertoire des Waschsalons zu erweitern, stellte man eine bordeigene Freelancer-Friseurin ein, die sich sogleich um die Haarpracht der Stammcrew kümmerte.
Frisch dekoriert für die morgen anreisenden Trainees, feilt der Tagesmeldungsverfassungsarbeitskreis während der Hafenwache noch um 23:45 Uhr (lettischer Zeit, wohlgemerkt!) an dieser großartigen und fabulösen Tagesmeldung. (Wir vermissen unser langtägiges Mitglied Pauli zutiefst!)
Tuuuut – tuuuuut – tuuuuut an alle Teilnehmer*innen von „A million dreams“ – viel Spaß in Riga!

Grüße an den smash & funny Kapitän von Teilen des Kleingemüses (Nina, Blackie und Finn)

Außerdem viele Grüße an Jochen: anscheinend sind Julia und du doch nicht verwandt, es gibt einfach nur zu viele Friedmänner bei dir im Kaff…

Liebe Grüße an Dotti: der Feuerwehr-Stil musste sich zum Glück nicht bewähren – Schlafplatz wurde vorzeitig gewechselt…

One Response

  1. Andreas sagt:

    Es war schön, von Einigen Stamm-Crewmitgliedern zu lesen, die ich bei meinen bisherigen Hansesail-Törns schon kennenlernen konnte.
    Ich hoffe auf baldige Veröffentlichung Eures neuen Törnplans. Nächstes Jahr möchte ich nicht bloß einen halben Tag an Bord sein! B-) <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Die Kommentare werden nicht an Bord weitergeleitet.