Tagesmeldung vom 29.07.2022

Tagesmeldung vom 29.07.2022

Törn 0772 | Antwerpen – Aalborg
Dogger Bank

Position 55°37,3′ N|003°40,6′ E
Kurs, Speed 331 | 1,7kn
Etmal 49nm
Wind E – 2bft
Luftdruck 1022 hpa
Bedeckung 1/8
Temp (L/W) 21°C, 17°C

Aus Sicht einer neugierigen Möwe…
Als ich in den frühen Morgenstunden auf dem offenen Meer herumdümpelte und mir überlegte, ob ich heute Hering oder Matjes esse, sah ich zwei Masten auftauchen. Also nahm ich meine Flügel in die Hand und machte mich auf den Weg. Unterwegs hörte ich laute Kommandos: „Hol weggg!“, und drehte mich zu dem Geräusch. Ich erblickte ein grünes Schiff mit grünen Segeln, die Alexander von Humboldt 2. Dann fiel es mir wieder ein: das Tall Ships Race hat begonnen.
Während meiner Reise verweilte die Alex stundenlang auf der Überholspur. Endlich angekommen, neben dem Schiff Roald Amundsen, hörte ich Freuderufe: „Drei Knoten Fahrt!“. Na kein Wunder bei Vollzeug, dachte ich mir. Das muss eine starke Crew sein, die bei fast Flaute drei Knoten schnell ist. Ich flog nach oben, setzte mich auf die Bramrah und beobachtete das Bordleben.
Nach einem seegangsruhigen Vormittagsschlaf gab es kurz vor dem Mittag ein All- Hands für die Crew. Noch genießt die Crew die ruhige See und das schöne Wetter, doch sobald mehr Wind aufkommt, werden sie an allen anderen vorbeizischen und den ersten Platz einnehmen. Denn laut Kapitän schwächeln die anderen Teilnehmer bei aufbrausendem Wind im Gegensatz zur wetterfesten und motivierten Roald Amundsen.
Ich jedenfalls drücke meine Flossen für die Crew!
Liebe Grüße von Fenjo, Tamähra und Emmuh

Leave a Reply

Your email address will not be published.