STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Tagesmeldung vom 26.07.2022

Tagesmeldung vom 26.07.2022

Törn 0772 | Antwerpen – Aalborg
Reede Schouenbank

Position 51°46,9′ N|003°22′ E
Kurs, Speed 005 | 5kn
Etmal 3nm
Wind N – 5bft
Luftdruck 1020 hpa
Bedeckung 4/8
Temp (L/W) 21°C, 19°C

Der erste Tag auf See gen Norden
Trotz der Freude, dass es jetzt endlich losgeht und wir kein Land mehr um uns haben, stellt der erste Tag auf See für einige von uns eine kleine Herausforderung dar: die Nordsee lässt die Roald nämlich ganz schön schaukeln und einige Mägen müssen sich erst noch darauf einstellen. Nach einer unruhigen Nacht ließen wir kurz nach Mitternacht den Anker vor Vlissingen fallen und das hieß für viele von uns, dass wir bis zum Frühstück um 8 Uhr schlafen konnten.
Nach einem stärkenden Frühstück stand die Riggeinweisung an. Davor wurden beide Topen noch gebrasst, damit wir etwas leichter aufentern konnten. Danach konnte jeder der wollte hoch ins Rigg; für manche war es das erste Mal, für andere bereits bekannte Routine. Es ist jedes Mal aufs Neue etwas Schönes da oben im Rigg zu stehen und die Welt von oben zu betrachten. In solchen Momenten kann man an nichts anderes denken, sondern genießt einfach den Moment. Wir werden während des Törns bestimmt noch ganz viele Möglichkeiten bekommen da oben zu stehen und den Moment zu genießen.
Bei einem anschließenden all hands bekamen wir auf einer Karte die Strecke der nächsten Tage gezeigt, damit wir eine Idee haben wo wir so langfahren werden. Da momentan das zweite Tall Ships Race stattfindet ist die Strecke, die wir mit den vielen anderen teilnehmenden Schiffen fahren, eigentlich vorgegeben. Am Donnerstag werden wir die Startlinie passieren und dann gen Norden (nach Aarlborg, Dänemark) segeln. Auf dem Weg werden wir mehreren Windrädern ausweichen müssen und bestimmte Markierungspunkte passieren. Um der Startlinie ein Stück näher zu kommen hieß es in der 0-4 Wache erst einmal wieder „Anker auf“. Nachdem die Rollen verteilt waren klappte das auch sehr gut. Derweil erlaubt sich die Nordsee schon den ganzen Tag über ein Späßchen und spritzt immer mal wieder an Deck.
Morgen werden wir Sailtrainig machen, damit wir guten Wissens in das Race starten können.

Viele Grüße von Bord!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert