Tagesmeldung vom 25.07.2022

Tagesmeldung vom 25.07.2022

Törn 0772 | Antwerpen – Aalborg
Antwerpen

Position 51°16,4′ N|004°20,1′ E
Kurs, Speed 000 | 0kn
Etmal 0nm
Wind W – 3bft
Luftdruck 1012 hpa
Bedeckung 6/8
Temp (L/W) 26°C, 18°C

Morgens um kurz vor sechs geweckt worden, zum Beginn der Backschaft. Frühstück richten bei 20 Grad im Hafen von Antwerpen, um dann mit der ganzen Mannschaft gemütlich an Deck zu frühstücken. Aber dann gings auch schon los mit den Vorbereitungen… Unsere Abfahrt zum zweiten Teil der Regatta steht bevor! Die neugierigen Zuschauer vom Steg haben bei der Sicherheitseinweisung zugeschaut und auch Fragen gestellt. Ungefähr um 12:45 Uhr haben wir das Ablegemanöver mit einem zugestiegenen Lotsen durchgeführt. Mit prickelndem Bauch sind wir durch die Hafenbecken unter Motor gefahren. Kurs zur Schleuse Richtung Schelde, vorbei an vielen Winkenden, die begeistert waren.
In der riesigen Schleuse mit den anderen „Tall Ships“ haben wir glücklicherweise problemlos an Backbord angelegt. Bei allen Manövern hatte jede Wache ihren Platz und ihre Aufgabe. Die erste Wache ist für das Vorschiff zuständig, die zweite Wache hat sich um das Heck gekümmert und die dritte Wache ist für das Mittelschiff verantwortlich.
Nach einer Stunde ging die Fahrt weiter auf der Schelde mit ordentlichem Wind und kühlender Wellengischt, was nach den heißen Tagen im Hafen, sehr angenehm war, begleitet von selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Der Puderzucker auf dem Kuchen wurde zum Teil vom Winde verweht und zeigte deutliche Spuren auf der schwarzen Kapitäns- und Crewkleidung.
Bis dahin galt noch „All hands“, bis der Kapitän es aufgelöst hat. Dann kamen die ersten windigen Einweisungen in der Wache. Es waren sehr viele neue interessante Eindrücke (Seehundsichtungen) auf dem unter Motor fahrenden Schiff.
Es war ein genialer Tag, der uns auch klar gemacht hat, dass es noch viel zu lernen und entdecken gibt auf diesem Törn.

Leave a Reply

Your email address will not be published.