STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Tagesmeldung vom 27.07.2022 

Tagesmeldung vom 27.07.2022 

Törn 0772 | Antwerpen – Aalborg
Western Mud Hole

Position 53°38,9′ N|003°27,5′ E
Kurs, Speed 305 | 5kn
Etmal 131nm
Wind N – 2bft
Luftdruck 1023 hpa
Bedeckung 2/8
Temp (L/W) 21°C, 17°C



Mit großen Wellen, die unsere Roald doch sehr gewaltig hin und her schaukeln ließen, begann auch der Mittwochmorgen. Für alle, die sich nicht noch weiter in den Schlaf wiegen lassen konnten, begann unter Maschine die 8 Uhr Wache mit dem Versuch, dem Schiff zu mehr Stabilität zu verhelfen, indem das Großstengestagsegel erneut gesetzt wurde. Zumindest der Himmel zeigte sich von seiner freundlichen Seite – nach zuvor eher regnerischen Tagen ließ sich nun wieder vermehrt die Sonne blicken. In der Wache wurde das Mann-über-Bord Manöver in der Theorie besprochen, anschließend sprachen wir im All-Hands über die weiteren Pläne des Tages, sowie die aktuelle Position inmitten der Nordsee – zwischen den Niederlanden und England.
Nach dem Mittagessen, bei dem uns die wacker gegen die Wellen kämpfende Backschaft mit Gemüseragout oder Geschnetzeltem mit Kartoffeln verwöhnte, sollten nun endlich die ersten Rah-Segel gesetzt werden, um der Maschine Erholung zu gönnen und uns weiter näher an die Startlinie für unser Race nach Aalborg zu bringen.
Dazu kam nun zum ersten Mal die zuvor eingeteilte Groß- und Vortop-Wache zum Einsatz. Gemeinsam wurden bis in den Nachmittag die Vorsegel, sowie die Rah-Segel, mit Außnahme der Bram und Royal gesetzt, bevor es für Einige anschließend zum Aufholen des Schlafrückstandes der anstrengenden vergangenen Tage direkt in die Koje ging. Die See schaukelte alle schnell in den Schlaf. Weiter machten große Wellen vor allem auch wieder der nachmittäglichen Backschaft zu schaffen. Jeder lose Gegenstand wollte gut gesichert sein. Zum Abendessen schaute in einer Welle sogar noch ein Fisch durch’s Messen-Bullauge!

Morgen werden wir dann hoffentlich unter gemäßigteren Bedingungen und dem Wind aus der richtigen Richtung die Startlinie passieren und weiter Kurs Richtung Aalborg nehmen.
Sebastian grüßt Ute und Helmut, die vermutlich weiter fleißig die Tagesmeldungen verfolgen. Mir geht es gut. 🙂
Außerdem sendet Isa Grüße an Johanna.
Und Königin Anette wird auch gegrüßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert