STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Tagesmeldung vom 16.12.2021

Tagesmeldung vom 16.12.2021

Törn 0746 | Vigo – Kanaren
Porto Santo


Position 33°03,6 N|016°18,9 E
Kurs, Speed 0, 0kn
Etmal 0nm
Wind ESE – 2bft
Luftdruck 1014 hpa
Bedeckung 0
Temp (L/W) 18°C, 19°C

Nach anderthalb Tagen auf der lieblichen Insel Porto Santo, deren raue Schönheit und gastronomische Spezialität wir reichlich auskosten durften heißt es wieder Leinen los und frohe Fahrt. Das Ablegemanöver über umlaufende Mittelleine erfordert Mauleselarbeit am Gangspill aber schließlich ist alles an Bord und gegen Mittag beginnt unsere letzte Etappe gen Teneriffa.

Zwar bläst der Wind nur schüchtern und bis auf die beiden Royalsegel und die Groß setzen wir alles, was wir in die Finger kriegen, aber wir sind froh, dass das Schiff wieder wackelt, die Yokohama-Fender nicht mehr ihr grässliches Lied an der Bordwand singen und wir uns Seemeile um Seemeile nach Süden bewegen.

Auf Steuerbord liegt Madeira, die Bergspitze über der Wolkenhöhe, die liebe Sonne scheint als hätte sie Zeit ihres Bestehens nichts anderes gelernt und die Laune ist unaufgeregt gut. Nach mehr als einer Woche an Bord haben sich alle gut mit dem Alltag arrangiert, Reinschiff, Backschaft und Segelsetzen halten uns auf Trab und trotzdem bleibt genug Zeit für ein schönes Miteinander.

Es scheint unwirklich, dass es Dezember sein soll, bei gut 20 Grad und blauem Wasser um uns herum, und dass in kaum mehr als einer Woche Heilig Abend ist, wirkt völlig absurd. Wir sind gespannt auf und froh über die nächsten vier-fünf Segeltage bis zum nächsten Landgang, an dem die fröhliche Gesell*innenbande dann endgültig abmustert.

Eine völlig neue Welt mit ganz eigenen Notwendigkeiten und Aufgabenbereichen wurde uns gezeigt, wir haben gelernt zu spleißen, Segel packen, haben außenbords gelabsalt und in der Maschine den Hauptantrieb gepflegt, wir haben gekocht und gegessen, gesungen und gelacht und sind bereichert in so umfangreichem Maße, dass es kaum möglich ist, in knappen Worten davon zu berichten.

Grüße an all unsere Lieben, an Shane McGowan und das reisende Handwerk zu Land und zu Wasser.

//HB

2 Antworten

  1. Rainer Unland sagt:

    Gruß zurück an die Wandersleute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert