Tagesmeldung vom 12.06.2023

Tagesmeldung vom 12.06.2023

Tagesmeldung von Bord
Törn 0809 | Lilla Torg und Windjammertreffen
im Hafen von Malmö

Position 55°36,5′ N|012°59,6′ E
Kurs, Speed 00- | 0kn
Etmal 0nm
Wind SE – 4bft
Luftdruck 1024 hpa
Bedeckung 0
Temp (L/W) 22°C, 17°C

Lilla Torg und Windjammertreffen

Lilla Torg bedeutet in Schwedisch so viel, wie ‚Schöner kleiner Platz‘ wie der gleichnamige
Marktplatz in Malmö.
Diesen schönen kleine Platz hatte die Roald im Hafen von Malmö, den wir neue und alte Crew-
Mitglieder ansteuerten. Ich würde sagen, alle Trainees freuten sich riesig auf den Törn und endlich ‚an Bord kommen zu dürfen‘. Man konnte es kaum abwarten.

Nachdem alle Trainees an Bord waren und das Procedere der Kammer- und Kojen-Einteilung erledigt war, war erstes Kennenlernen aller neuen Segelbegeisterten.

Ich entschied mich gleich, die Backschaft für das Abendessen zusammen mit noch einer Person meiner Wache zu übernehmen, das Abendessen musste ja vorbereitet werden…

Nach der vorgeschriebenen Sicherheitseinweisung, Dinghi zu Wasser lassen, war die erste ‚Bekanntschaft‘ mit dem Spill und den uns noch unbekannten Seilen und Winden.
Nach der ersten Ansprache und offiziellen Begrüßung durch den Kapitän und den Steuerleuten wurden die Wachen eingeteilt, um gleich die richtige Wachaufstellung einzunehmen. Es ging weiter mit weiteren Sicherheitseinweisungen, Verhalten bei Feuer, Mann über Bord und Verlassen des Schiffes sowie gemeinsame Begehung vom Schiff, um sicherheitsrelevante Dinge wie Schotten, Feuerlöscher usw. zu sehen und auszuprobieren.

Die schönste Einweisung war für fast alle die Rigg Einweisung, es erfolgte sogleich das Aufentern ins Rigg. Es war für mich bisher die schönste Erfahrung, auch wenn es anstrengend ist, war jeder stolz, es geschafft zu haben. Der Blick ist einfach atemberaubend.

Nach dem Abendessen trafen wir uns noch zur Vorstellungsrunde, jeder erzählte seine Beweggründe, mit auf diesem schönen Schiff mitzufahren, von einen war es ein Kindheitstraum, andere waren durch Ihre Bundeswehrzeit in der Marine begeisterte Seemänner und Frauen.

Für manchen Trainee erfolgte die erste Hafenwache. Alle anderen fielen sprichwörtlich todmüde
von den ersten neuen Eindrücken eines Großseglers ins Reich der Träume.
Wir grüßen unsere Familien und ich bin auch etwas stolz, als eifriger Tagesmeldung Leser endlich
auch mal eine zu verfassen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Die Kommentare werden nicht an Bord weitergeleitet.