Tagesmeldung vom 10.07.2022

Tagesmeldung vom 10.07.2022

Törn 0770 | Esbjerg – Harlingen
Auslaufen Esbjerg

Position 55°27,9′ N|008°26,1′ E
Kurs, Speed 058 | 0,0kn
Etmal 0nm
Wind NW – 5-6bft
Luftdruck 1021 hpa
Bedeckung 5/8
Temp (L/W) 15°C, 15°C

Der große Tag des Aufbruchs: Ein etwas ungemütlich grauer Sonntag, den die Mannschaft im Hafen von Esbjerg (Dänemark) begann. Morgens trafen sich die drei Wachen unter sich, um wichtige Sicherheits-Einweisungen zu bekommen und erste Ausflüge in die Takelage zu unternehmen. Alle freuten sich darauf, Leinen loszumachen und loszusegeln, wenn auch teilweise gedämpft von den Wettervorhersagen für die Nordsee. Aber dazu später mehr… Der Käpt’n kehrte von einem Treffen mit der Info zurück, dass die Roald Amundsen gegen 14 Uhr ihren Liegeplatz verlassen sollte – mithilfe eines Pilotboots. So geschah es auch; wir beobachteten die Ablegemanöver einiger Großsegler vor uns und fuhren dann selbst los. Glückliches Winken, ein letzter Blick auf die Menschen am Kai und schon waren wir auf offener See. Die Segel wurden von der Stammcrew zum Setzen vorbereitet und an Deck beobachtete man neugierig das geschäftige Treiben. Um 18 Uhr war es schließlich soweit: Wir kreuzten ziemlich pünktlich und früh die Startlinie. In den folgenden Stunden sahen wir einige Mitstreiter an uns vorbeiziehen, ein echtes Spektakel unter voller Besegelung. Außerdem mussten sich einige Segler erst an das Schwanken gewöhnen, wodurch die Wachen stark reduziert arbeiteten. Aber alles in allem ein erfolgreicher erster Tag und ein guter Start in die Routinen für die nächsten Tage!

Leave a Reply

Your email address will not be published.