Tagesmeldung vom 24.12.2021

Tagesmeldung vom 24.12.2021

Törn 0747 | Kanaren – Kanaren
festgemacht Santa Cruz de Tenerife


Position 28°27,8 N|016°14,6 W
Kurs, Speed , 0kn
Etmal 0nm
Wind SW – 2bft
Luftdruck 1019 hpa
Bedeckung 0
Temp (L/W) 24°C, 19°C

07:00 Ca. 30 Roaldies werden geweckt zu einem Frühstück im Sonnenaufgang an Deck. Je nach Sitzplatz mit Blick auf überaus teure Motoryachten, auf die 89 Meter und 3 Masten der Bark GORCH FOCK oder auf die Bühne des Weihnachtskonzert des Symphonieorchesters von Teneriffa. Hier konnten wir am Vorabend die Generalprobe unter freiem Himmel genießen. Heute freuen wir uns auf das baldige Ablegen und den Start in den Weihnachts-/Silvestertörn.

Der Vormittag vergeht wie im Fluge mit Übungen zum Dinghi-Aussetzen, Brassen und Segelsetzen und dem klar machen der Roald und ihrer Crew.
Um 15:00 heißt es dann endlich Leinen los und hinaus auf See. Schon bald nach dem Auslaufen bringt die lange Atlantikdünung unsere Roald ins gemütliche Rollen. Bereits kurz nach Hafenausfahrt sichten wir erste Walschulen. Mehrere große Meeressäuger tummeln sich an der Oberfläche und werden von uns bestaunt. Bald sind die ersten Segel gesetzt und wir sind auf dem Weg zur Nord-Ost-Ecke der Insel Teneriffa.

Passend zum Heilig Abend werden hier und da auch bunte Weihnachtspullis getragen. Kurz vor Sonnenuntergang „knipst“ die Steuerfrau statt der Lichter am Weihnachtsbaum die Positionslichter an Bord an und statt der Schiffglocke, die zum Essen ruft, ertönen festliche Posaunenklänge an Deck. Als der letzte Ton noch nicht verklungen ist, stampft von achtern plötzlich jemand entlang
…roter Pulli, rote Mütze, weißer Bart – der Weihnachtsmann ist da. Seine Ankunft mit dem Rentierschlitten wurde vom Ausguck wohl übersehen. Er überreichte dem Kapitän ein Geschenk, ermahnt den einen oder anderen und muss leider schnell weiter auf die anderen kanarischen Inseln.

Wir fahren weiter durch die sternenklare aber windarme Heilige Nacht und die Roald schaukelt viele nach einem langen aber spannenden ersten Segeltag in der Koje in den Schlaf.

Noch ein Weihnachtslied: „Süßer die Blöcke nie klingeln, als zu der Weihnach-hatszeit. hörst Du den Bootsmann gar schimpfen…nieder mit Friede und Freud. Wie sie gebrasset in seeliger Nacht, wie sie gebrasset in seeliger Nacht – Blöcke mit hölzernem Klang – klingen den Ma-hast entlang.“

Weihnachtgrüße gehen von Bord an alle Roaldies an Land und an alle, die diese Tagesmeldung lesen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.