STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Tagesmeldung vom 10.12.2021

Tagesmeldung vom 10.12.2021

Törn 0746 | Vigo – Kanaren
Küste Portugal höhe Lissabon


Position 38°19,5 N|010°31,9 E
Kurs, Speed 190, 6kn
Etmal 141nm
Wind NW – 4-5bft
Luftdruck 1030 hpa
Bedeckung 4
Temp (L/W) 16°C, 16°C

Rise and shine, so hieß es heute morgen für uns, und nachdem wir uns mit Haferbrei und Obstsalat auf die Wache vorbereitet hatten, tat es auch pünktlich zum Wachwechsel die Sonne und bescherte uns nebst herrlichem Licht auch ein Urlaubsgefühl vom allerfeinsten.

Mit Kurs 2-0-0 ging’s dann fröhlich in den Tag hinein, wir packten die Vor-Royal aus und setzten sie auch konsequenterweise (was soll sie denn auch müßig flattern, wenn wir doch vorwärts wollen?), trimmten an den Vorsegeln bis wir bei ordentlich Wind 9,5 Knoten Fahrt machten. Nach einem Regenschauer und heiteren Gesprächen, ordentlich Ausguck- und Rudergehen und der ein oder anderen fachlichen Unterweisung verging die Wache wie Fluge, schon fast zu schnell, nicht aber ohne die vertraglich vereinbarte Dosis Seefahrtsromantik in Form von Regenbogen (klein) und Delfinen (fünf).

Nach dem Mittagessen wurde dann noch die Groß ausgepackt und gesetzt, sodass wir nun fast alle Segel draußen haben und bei ziemlich ruhiger See gemütlich dahinfahren.
Und es gibt noch so viel zu entdecken, zu lernen, zu erfahren. Im Anschluss an eine verdiente Mittagspause wurden einige aufstrebende Nachwuchsmaschinist*innen in die theoretischen Grundlagen der nautischen Fortbewegungen bei Flaute eingewiesen – der Verbrennungsmotor und all die verblüffenden Einsatzgebiete von Schmieröl (Reibungsminderung, Kühlung, mechanische Dämpfung, hydraulischer Kraftübertrag, Transport von Abrieb, Korrosionsschutz), Kühlkreisläufe und noch vieles mehr.

Nach Kaffee und Keksen dann wildes Seemannsgarn, leider keine weiteren Delfine aber ein nicht minder sonniger Nachmittag auf dem Atlantik, irgendwo in Richtung Süden unterwegs. Die Eingewöhnung an, über und unter Deck scheint wohl abgeschlossen, die Messe ist voll und die Stimmung ist gut. So soll’s sein.

Grüße gehen raus an die zivile Seenotrettung, das reisende Handwerk, Robert Nesta Marley und alle, die in Gedanken bei uns oder wir in Gedanken bei ihnen sind.

//HB Andi Ebrassen & Klara Mfall A&K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert