STS Brigg ROALD AMUNDSEN | TSG 508
+49 (0)4351 72 60 74
office@SAILTRAINING.de

Tagesmeldung vom 09.10.2022

Tagesmeldung vom 09.10.2022

Törn 0782 | Eckernförde-Wilhelmshaven
am Pier Thiessenkai

Position 54°22,1′ N|010°09,1′ E
Kurs, Speed 000 | 0,0kn
Etmal 25nm
Wind S – 3bft
Luftdruck 1020 hpa
Bedeckung 0/8
Temp (L/W) 12°C, 14°C

Ab in den Süden – der Sonne hinterher! Eyo was geht? Ja, diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs Neue auch die Roald. Und so begann heute auch der Trip gen Süden, über den Atlantik. Aber: Alles muss klein beginnen – lass etwas Zeit verrinnen. Und so beginnt auch diese große Reise mit dem kleinen heutigen Schlag von Eckernförde nach Kiel-Holtenau. Bei schönster Sonne und zahlreichen Zuschauer:innen legte die Roald 15 Uhr ab. Und sofort ereignete sich ein für die Ostsee doch nicht zu häufiges Ereignis: eine Rückenflosse begleitete das Schiff! Zumindest ein Schweinswal war neugierig und zeigte sich.

Alsdann ging es los auf die Eckerförder Förde … ähh Bucht. Jedoch stand der Wind nicht günstig. Vor 100 Jahren hätte man auf bessere Winde gewartet, heute schmeißt man die Maschine an. Jedoch ermöglichte der zahme Wind eine schöne Sicherheitseinweisung der neuen Trainees und ein ruhiges Aufsteigen auf die Royal-Rah … und höher. Damit wenigstens etwas gesegelt wurde wenigstens die Stagsegel gesetzt. Jedoch drehte der Wind, das Ziel musste erreicht werden und so kamen sie alsbald wieder runter.

Ruhig ging es weiter, Einweisungen und Vorstellungsrunden komplettierten das gegenseitige Kennenlernen bei schönstem Sonnenschein. Kiel war schon greifbar, da hieß es: Der Mond ist aufgegangen! Ein sehr schöner Mond begleitete das überdurchschnittlich komplexe Anlegen, was das Verholen eines Holländers am Pier beinhaltete. Die Dingi-Crew leistete gute Kommunikation, um dies zu ermöglichen. Und nach dem Wort zum Tage des Kapitäns und dem Ausbringen der Gangway beschloss sich der Tag. Zähne putzen, pullern und ab ins Bett!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert