Tagesmeldung vom 09.08.2023

Tagesmeldung vom 09.08.2023

Tagesmeldung von Bord
Törn 0816 | Großer Belt, Kleiner Belt, Inselwelt
östlich Fehmarn

Position 54°29,8 N|011°17,3 E
Kurs, Speed 125 | 9kn
Etmal 115nm
Wind WSW – 6bft
Luftdruck 1011 hpa
Bedeckung 4/8
Temp (L/W) 16°C, 16°C

Wir verbrachten eine windige Nacht, gegen sieben Uhr war es endlich soweit: Ankerauf – und die spannende Frage, ob der Wind und die Hauptmaschine zu einem Kompromiss kommen würden, der uns das Fortkommen aus unserer sicheren Bucht möglich machen könnte. Es ging und damit konnten wir unsere Reise in Richtung Rostock fortsetzen.

Um etwa vier Uhr morgens durchfuhren wir die Große Beltbrücke. Ein beeindruckendes Schauspiel, der Eindruck schierer Größe wird hierbei nur unterbrochen von der (natürlich völlig unnötigen) Angst, die Masten unserer schönen Brigg könnten an der Unterseite hängen bleiben.
Wie gut, dass gleich zwei Wachen dieses schöne Erlebnis hatten, da wir die Brücke genau zum Wachwechsel passierten.

Nach einigen Seemeilen unter Maschine konnten wir dann in Lee von Langeland Segel setzen
und in einem spannenden Segeltag mit vielen Manövern und gutem Wind Richtung Rostock segeln.
Nachdem wir ja in den letzten Tagen tüchtig durchgeschüttelt worden waren und auch der Regen nicht zu knapp war, genossen alle die Sonnenstunden und den lebhaften aber angenehmen Wind an Deck und die Stimmung war sehr gut.

Denselben Weg wie wir hatte die Gorch Fock, die wir zu unserer Freude vor Warnemünde trafen. Es war schön, ‚unser‘ größtes Schulschiff wieder auf See zu sehen und beide Schiffe grüßten einander durch Dippen der Flaggen.
Danach wurden die Segel aufgegeit und beigefangen und wir waren bereit für die Revierfahrt auf der Warnow.

Wir passieren Warnemünde mit vielen winkenden Besuchern am Kai und erreichten dann unseren beschaulichen Liegeplatz in Rostock, wo wir durch den Dampfeisbrecher Stettin und Gaffelkutter Ellen herzlich begrüßt wurden.

Dank vieler Hände konnten wir unser Deck in kürzester Zeit aufklaren und in ein offenes Zelt für die Crewparty am Abend verwandeln. Nach diesem aktiven Tag hatten alle einen guten Appetit mitgebracht und das restaurantreife Menü von Lasagne al Kombüsen-Forno mit Salat und Dessert, das uns die Backschaft auftischte, wurde von allen begeistert begrüßt und enthusiastisch vernichtet.

Ein schöner Abschluss für eine Reise, die sicher allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Die Kommentare werden nicht an Bord weitergeleitet.