Tagesmeldung vom 02.10.2023

Tagesmeldung vom 02.10.2023

Tagesmeldung von Bord

Törn 0826 | Drei Tage, Zwei Masten, ein Team
Hafen – Sonderbourg

Position 54°54,5′ N|009°47,1′ E
Kurs, Speed 091 | 0,0kn
Etmal 110nm
Wind NNW – 2bft
Luftdruck 1023 hpa
Bedeckung 4
Temp (L/W) 18°C, 16°C

Wer dachte, nur ein kurzer Törn – lohnt sich das? – der sei gefasst denn es geht hier ganz schön ab.
Segel runter Segel hoch, Anlegen Ablegen ganz viel üben, wir lernen viel und das in Schüben.

Gegen 13 Uhr haben wir’s nach Sonderbourg geschafft und alle Trainees sich zur Stadtralley aufgemacht. Sehend, riechend, schmeckend, hörend, tastend ging es durch die Stadt, das eine oder andere betörende Eis geschnappt und an den Strand zack zack.
Der Stamm der putzt, der kocht der macht und tut und tut somit der Roald gut.
Ausbildung schleicht sich ein in das Gemüt und auch mit dem Dinghi wird geübt.

Ab 17 Uhr erfreut sich dann auch der Stamm am Landgang.
Spontan haben wir ein Päckchen bekommen und somit die Chance auf Bordsführungen gewonnen.
Das eine oder andere Bierchen macht die Runde, es ist nicht grün, weshalb es schafft nicht eine Stunde.
Austausch, Gespräche, Spiele an Deck machen uns froh wie das Leben auf der Roald ebenso.
Wir spielen Schiffsmemory, Wizard und Exploding kittens, planen neue Austausche und genießen diese wertvollen Stunden mit neuen und vertrauten Gesichtern. Wir wünschten die Zeit würde weniger schnell weiter rinnen oder der Törn jetzt erst beginnen.

Gegen die Melancholie hilft nur eins – etwas Lächerlichkeit. Deshalb wurde in langzeit Spielen schon die eine oder andere Person liebevoll geärgert oder in Gesprächen fleißig rumgeblödelt.
Der Törn ist uns eine große Freude, aber am 3. geht es auch schon wieder nach Eckernförde.

Adios, tschüss und bis bald ihr Lieben
es grüßen euch die Zwillerlinge und der Rest der Crew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Die Kommentare werden nicht an Bord weitergeleitet.