Sailtraining ist UNESCO Kulturerbe

Sailtraining ist UNESCO Kulturerbe

BRIGG Roald Amundsen

Sailtraining auf Traditionssegelschiffen hat es in das Register des immateriellen Kulturerbes geschafft! Unter der Leitung der STAG (Sail Training Association Germany) wurde dieser Antrag mit vielen Unterstützer:innen in den vergangen Jahren vorbereitet und in die Gremien getragen. Seiten wenigen Tagen ist offiziell: Die Traditionsschiff-Community und somit auch wir dürfen den Titel des immateriellen UNESO-Kulturerbes tragen!

In dem Artikel der UNESCO wird Sail Training als „aktives Segeln auf Traditionsseglern als Teil der Besatzung bei dem das Können und Wissen vom Segeln, der Navigation, der Schiffserhalt und Schiffsbetrieb von einer Stammcrew mit jungen Menschen geübt und weitergegeben wird“ definiert. Weiter heißt es, dass Sail Training die Kameradschaft, Toleranz und Einsatzbereitschaft fördert und gleichzeitig Teamwork, Selbsteinschätzung, Selbstdisziplin und soziales Verhalten fördert.

Auch die Wissensvermittlung unter Segeln in den Bereichen Manöver, Navigation, Wetter, Sicherheit, Wartung und Instandhaltung wird bei dem Artikel besonders herausgehoben. Ökologische Aspekte werden ebenfalls erwähnt. Für Sail Traning sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, da diese von einer ehrenamtlichen Stammcrew vermittelt werden.

Für uns als Schiff und Verein freuen wir uns über die Anerkennung der UNESCO und möchten uns herzlich bei der STAG für die Initiative bedanken!

Hier findet ihr weitere Infos: LINK

Tags: , , , , ,

One Response

  1. Mike sagt:

    Die Anerkennung als Weltkulturerbe ist eine wunderbare Bestaetigung fuer Alle, die sich um den Erhalt der traditionellen Seemannskultur und den traditionellen Schiffsbetrieb engagieren. Ich danke den Initiatoren und der UNESCO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert