Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenTM ArchivStammcrewAusbildungPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

24.10.20 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Tagesmeldungen / 

Aktuelle Tagesmeldungen von der Roald

Alle aufgezeichneten Törns verfügen mindestens über eine Karte mit der gesamten Wegstrecke des Törn. In der Regel gibt es dazu - gerade wenn es im gleichen Seegebiet viele Positionen gibt - Detailkarten.

 

Bitte beachten Sie, daß sich die Detailkarten von Tag zu Tag unterscheiden können.

Die jeweils passende Detailkarte gibt es immer in der Titelzeile des jeweiligen Tagesberichtes unter Detailplot.

Der Link GE-Overlay ist ein Google-Earth-Overlay zum Download. Was man damit anfangen kann

 

Die gesammelten Plotts der aufgezeichneten Törns finden sich hier.

 

Zur Zeit werden auf dieser Seite die letzten 5 Tagesmeldungen angezeigt.

 

HINWEIS: Im Moment funktioniert die Generierung der Trackdaten nicht. Deshalb führen die beiden Links ins leere. Wir arbeiten daran.

 

Unsere Tagesmeldungen werden auch auf Facebook gepostet.


08.10.2020   Ort:   Vor Anker Dukegat Reede     Kursplot     GE-OverlayTörn 0705
Position  53°29,5" N
006°49,0" E
 Etmal20 nm
Kurs
Speed

 WindSSW
6 bft
Druck1006 hpa Welle
Dünung

Bedeckung8/8 Temperatur
Wassertemp.
14 °C
15 °C
Segel-Std4 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDonnerstagmittag, 08. Oktober, kurz nach 12 Uhr. Es regnet Bindfäden und der Wind weht ordentlich von SW. Vom Ufer ist kaum etwas zu sehen, alles ist in Regenschwaden gehüllt. Noch liegen wir vor Anker auf der "Alten Ems Reede". Doch das Kommando "Anker auf" ist bereits erfolgt, und so stehen ein paar dick eingepackte Gestalten auf dem Vordeck und kommen den ihnen zugeteilten Aufgaben nach.
Ich habe mich für das Spülen der Ankerkette gemeldet. Und nun stehe ich also hier, an die Schanz gelehnt, direkt oberhalb der Backbord-Kettenklüse, schaue auf das wild schäumende Wasser unter mir, das durch den Flutstrom vom Bug geteilt wird, als wären wir auf hoher See. Der Vorsteven steigt und fällt im Rhythmus der Wellen. Aus der Öffnung zeigt die Kette nach schräg vorne und verschwindet im grau-grünen Nordseewasser.
Die Ankerwinsch wird gestartet und langsam setzt sich die Kette in Bewegung und verschwindet im Rumpf unter mir. Mit dem Schlauch halte ich auf die einzelnen, langsam unter mir durchziehenden Kettenglieder, die ich schon längst aufgehört habe zu zählen. Minuten verstreichen, ehe die nächsten weißen 25-Meter-Markierungen aus dem Wasser auftauchen und ebenfalls verschwinden. Aus Minuten werden Viertelstunden. Die Welt ist zusammengeschrumpft auf diese eine Aufgabe: Schlauch festhalten, Kette abspritzen, Rattern der Winsch hören, Regentropfen von der Nase wischen, weiter nach unten starren...
Was ist noch mal Corona, wer ist noch mal Trump - spielt alles im Augenblick keine Rolle mehr. Ich bin ein kleines Rädchen im großen Gefüge "Segelschiff". Nur durch die Mithilfe in unserer jeweiligen Rolle, die wir gerade einnehmen, geht es vorwärts. Jeder hat seinen Anteil. Nur so kann der Mikrokosmos funktionieren.
Irgendwann ist das Schiff frei, der Anker taucht auf, mit den Fluken nach oben - wie es sich gehört - und klappt mit einem Klong gegen die Bordwand an seine Parkposition. Die Fahrt zurück nach Emden kann losgehen.

Liebe Grüße von Geesche an alle, die an sie denken!
 
 
07.10.2020   Ort:   Nördlich Geldsackplate     Kursplot     GE-OverlayTörn 0705
Position  53°39,5" N
006°25,0" E
 Etmal33 nm
Kurs
Speed
160 Grad
4,4, kn
 WindW
5 bft
Druck1006 hpa Welle
Dünung

Bedeckung4/8 Temperatur
Wassertemp.
15 °C
15 °C
Segel-Std6 h  Masch-Std2 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtMit einem wunderbaren Sonnenaufgang und dem wahrscheinlich größten Roald-Obsalat der Welt starten wir in den Tag. Die Segel sind schneller ausgepackt als die Ankerkette gehievt ist.
Bei Windstärke 6-7 und Welle aus West schlägt sich die Deckscrew wacker. In der Kombüse werden Pott und Pann noch seefest gestaut.
Schnell sind wir ans Ende der für uns bei diesem Wind sinnvoll zu besegelnde Nordsee angekommen und halsen noch vor dem Mittag.
Auf die hungrige Mannschaft wartet ein leckeres Mittagessen bevor wir frisch gestärkt, wie am Vormittag im all-hands, unsere Roald zurück zum Ankerplatz bringen.
Am Ende eines intensiven Segeltages mit Sonne, Wind und Regen stehen 27 Seemeilen, davon 25 unter Segeln, im Log.

Wir grüßen Mila, Belinda, Annika, Hannes, Finn, Änne und alle, die diese Tagesmeldung lesen!
 
 
06.10.2020   Ort:   Vor Anker Alte Ems Reede     Kursplot     GE-OverlayTörn 0704
Position  53°30,4" N
006°43,4" E
 Etmal23 nm
Kurs
Speed

 WindSSW
6 bft
Druck996 hpa Welle
Dünung

Bedeckung8/8 Temperatur
Wassertemp.
14 °C
16 °C
Segel-Std1 h  Masch-Std1 h
 
Kurzkommentar

-1

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtWecken heute Morgen um sieben und dann natürlich das wie immer leckere Roaldfrühstück, mit Obstsalat, Joghurt und selbst gebackenen Brötchen. Am Vormittag gibt"s diverse Sicherheitseinweisungen, Segeltheorie, ein wenig Knotenkunde und natürlich die Riggbegehung.
Derweil helfen in der Kombüse diese drei verrückten Pseudomediziner aus Berlin (...die damals den Punk erfanden) beim Zubereiten eines einigermaßen akzeptablen Mittagessens. Die Stimmung ist gut das Wetter nicht übel.
Ab ca. eins wurde gesegelt. Vorstengestagsegel, Innenklüver, die Marssegel an der Fock und Untermars am Großmast, da braucht man auch keine Maschine. Professionelle Erklärung zu Wende und Halse dann von einem unserer Steuermänner Jürgen und los ging"s. Durch eine Winddrehung wurde die erste Halse mit 260 ° fast zur Pirouette. Zwei weitere Halsen folgten. Nicht die schlechteste Art den Tag herum zu bekommen. Es war dann auch schon ein wenig dämmerig beim Beifangen des letzten Segels.
Als es zum Abendbrot läutete waren dann doch die meisten von uns ziemlich platt. Im Großen und Ganzen ein gelungener Tag. Mal schauen was der Mittwoch bringt.Grüße nach Hause und an alle die gern mitgefahren wären von Dana und Katrin

Zusatz

Meine ersten 24 Stunden auf der Roald Amundsen

Nach Ankunft am Schiff im Hafen Emden, wurde ich von der Crew sehr freundlich begrüßt und ich fühlte mich von der ersten Minute an wie unter Freunden. Die Atmosphäre ist locker und ungezwungen und man ist unter Gleichen.
Nach der Begrüßung durch den Kapitän Michael wurde nicht viel Zeit verschenkt. Kurze Einweisung, Zusammensetzung der Wachen und schon ging die Fahrt los.
Weitere Einweisungen, welche Aufgaben die Wachen haben, kamen während der Fahrt. Mit meinem Problem mir die Namen der Törnmitglieder zu merken, bin ich nicht alleine. Anderen geht es ähnlich. Zwischenzeitlich wurde ich zum Rudergänger berufen und musste erkennen, dass ein Schiff kein Auto ist.
Die Nacht verbrachten wir vor Anker. Ich war zur Ankerwache mit Uta von 02-04 eingeteilt, in der wir Kartoffeln schälten und den Teig für die Frühstücksbrötchen vorbereiteten.
Nach dem Frühstück am 2ten Tag erläuterte Michael den Plan für den heutigen Tag. Dann war Reinschiff angesagt. Jeder übernahm eine andere Aufgabe und nach ca. 30 Minuten war auch das erledigt.
Der Bootsmann hielt einen Fachvortrag über die verschiedenen Segel und ich hatte große Schwierigkeiten mir wenigstens ein paar Namen und Begriffe zu merken. Andreas begleitet mich unter Beachtung der notwendigen Sicherheitsrichtlinien beim Besteigen eines Mastes, was für mich ein ganz besonderes Erlebnis war. Nach mehreren Halsen-Manövern in denen das Schiff vorm Wind gedreht wurde, wurde wieder der Anker gesetzt und Deck klar gemacht. Sie See bringt uns noch nicht die Wellenhöhe und den Wind, den ich mir eigentlich erhofft hatte, trotzdem stellt sich in meiner Magengegend ein flaues Gefühl ein, so dass ich beim Abendessen gerne, gerne etwas zurückhaltend war.
Mir wird zunehmend bewusst, wie sehr das Wohlergehen eines Segelschiffes vom Zusammenhalt der Gemeinschaft und der Zuverlässigkeit aller Menschen an Bord abhängt. Nur wenn alle ihren Anteil beitragen, gelingt das ganze Vorhaben.
Ich hoffe nun auf eine ruhige und schwindelfreie Nacht
Rudi, Wache 1
 
 
05.10.2020   Ort:   Emden Außenhafen     Kursplot     GE-OverlayTörn 0704
Position  53°20,4" N
007°11,1" E
 Etmal
Kurs
Speed

 WindS
4-5 bft
Druck999 hpa Welle
Dünung

Bedeckung4/8 Temperatur
Wassertemp.
14 °C
16 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtTrübes graues Wetter ist heute, aber weites gehend trocken. Wir warten heute morgen auf die Trainees und bereiten alles vor. Die Stimmung ist gut. Ein kurzer Törn soll das werden und danach die Werftzeit direkt anschließen, also ist es der letzte Törn dieses Jahr.
Alles entspannt, keine Zeitdruck, der Törn geht ja von Emden nach Emden.
Die Trainees, treffen alle sehr pünktlich ein, gleich gibt es eine kurze Einweisung und schon geht’s los. Wir wollen mit ablaufend Wasser raus fahren. Das Ablegemanöver klappt gut mit ablandigen Wind und wird vom Dinghi unterstützt. Wir setzen die Voruntermars und fahren mit Motorunterstützung raus. Mit einer uneingespielten Crew wollen wir nicht im Fahrwasser segeln.
Die Zeit wird genutzt um Ausbildung zu betreiben. Auf der alten Ems Reede lassen wir den Anker fallen und lassen den Abend gemütlich ausklingen.
 
 
02.10.2020   Ort:   Kurs auf die Emsmündung     Kursplot     GE-OverlayTörn 0704
Position  53°45,3" N
007°05,5" E
 Etmal35 nm
Kurs
Speed
270 Grad
5 kn
 WindESE
4-5 bft
Druck1000 hpa Welle
Dünung

Bedeckung1/8 Temperatur
Wassertemp.
16 °C
16 °C
Segel-Std9 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtAuch heute Nacht haben wir uns wieder am Anker gedreht. Die Insel südlich von unserem Ankerplatz hieß nun Norderney. Am Morgen verabschiedete die Sonne aus Osten den Vollmond im Westen. Der Tag blieb sonnig und warm, wir gingen bei leichtem Wind ankerauf und segelten westwärts.
Schritt für Schritt frischte der Wind auf und wir wurden schneller, obwohl wir ein Segel nach dem anderen wieder bergen (und packen) durften. Schließlich begaben wir uns unter Motor im Dunkeln auf die Jagd nach unbeleuchteten Tonnen zum Auffinden des Ankerplatzes. Trotz Taschenlampen und - nach Zug am Wolkenfall - schönstem Vollmond war unsere Quote nicht besonders gut. Trotz der einnehmenden Geräuschkulisse des dann in der alten Ems fallenden Ankers war die in der Messe klein und kurz, aber lustig ;)

Grüße an das A-Team zu Hause von Anke und André
 
 




© 2008 - 2018 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]