Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenTM ArchivStammcrewAusbildungPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

24.08.17 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Tagesmeldungen / 

Aktuelle Tagesmeldungen von der Roald

Alle aufgezeichneten Törns verfügen mindestens über eine Karte mit der gesamten Wegstrecke des Törn. In der Regel gibt es dazu - gerade wenn es im gleichen Seegebiet viele Positionen gibt - Detailkarten.

 

Bitte beachten Sie, daß sich die Detailkarten von Tag zu Tag unterscheiden können.

Die jeweils passende Detailkarte gibt es immer in der Titelzeile des jeweiligen Tagesberichtes unter Detailplot.

Der Link GE-Overlay ist ein Google-Earth-Overlay zum Download. Was man damit anfangen kann

 

Die gesammelten Plotts der aufgezeichneten Törns finden sich hier.

 

Zur Zeit werden auf dieser Seite die letzten 5 Tagesmeldungen angezeigt.

 

HINWEIS: Im Moment funktioniert die Generierung der Trackdaten nicht. Deshalb führen die beiden Links ins leere. Wir arbeiten daran.

 

Unsere Tagesmeldungen werden auch auf Facebook gepostet.


16.08.17   Ort:   Zu Anker vor Kaseberga/Schweden     Kursplot     GE-OverlayTörn 0593
Position  55°22,6 N
014°04,0 E
 Etmal29 nm
Kurs
Speed
250 Grad
 WindNW
3 bft
Druck1016 hpa Welle
Dünung

Bedeckung2/8 Temperatur
Wassertemp.
22 °C
18 °C
Segel-Std16 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDie erste Nacht auf See! Für die aufziehende 0-4-Wache begann der Tag
verfrüht, da sie zusammen mit der abziehenden 8-12-Wache eine Halse bei
guten fünf Windstärken fuhr. Da war die Wache noch beinahe komplett, was
sich allerdings durch die kurze Ostseewelle bald änderte. Wir
schaukelten also durch die Nacht, bis der Wind wie vorhergesagt abnahm.
Mit Hilfe von etwas Zwieback war die Wache dann wieder hergestellt,
sodass wir eine weitere Halse mit sieben Personen an Deck fahren
konnten. Die war nötig geworden, weil der Wind nicht nur schwächer
geworden ist, sondern auch gedreht hat - und immer weiter drehte, sodass
wir den großen Windpark südlich von Trelleborg mal auf der einen und mal
auf der anderen Schiffsseite hatten und am Ende mit unserer Route einen
Fisch auf die Seekarte gemalt haben.

Gut durchgebrasst ging es bei nur noch wenig Wind auf Koje, und bei
ebenso wenig Wind fanden sich alle Wachen am nächsten Vormittag auch
wieder zum All Hands auf dem Deck ein. Die Schiffsführung ließ
verlauten, dass wir entlang der südschwedischen Küste zu einem
Ankerplatz vor Kåseberga segeln, wo das schwedische Stonehenge
besichtigt werden könne. Und da Pläne an Bord immer genau so durchgeführt
werden, wurde um 15 Uhr zum erneuten All Hands gerufen, bei dem nach und
nach von der gesamten Crew die Segel geborgen, dann der Anker geworfen,
das Dinghi zu Wasser und alle Segel gepackt wurden. Bald war das Schiff leer von
Trainees und nur noch ein kleines, gallisches Stamm-Dorf
bleibt an Bord, um das Schiff zu bewachen. Mit Aussicht auf die
schwedische Küste in der Abendsonne ist das aber auch auszuhalten.

Karo K. grüßt Mathias und Dani
Die kleinen Spieler zur See grüßen die kleinen Spieler an Land
 
 
15.08.17   Ort:   Nördlich von Kriegers Flak auf dem Weg nach Ystad     Kursplot     GE-OverlayTörn 0593
Position  54°58,0 N
013°00,7 E
 Etmal44 nm
Kurs
Speed
360 Grad
8 kn
 WindESE
5-6 bft
Druck1014 hpa Welle
Dünung

Bedeckung4/8 Temperatur
Wassertemp.
19 °C
17 °C
Segel-Std11 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtNach einer ruhigen Nacht auf Reede vor Warnemünde ging es mit dem ersten
Sonnenstrahl unter Segeln Richtung Ost Nord Ost an der Darßer Küste
entlang. Bei strahlendem Sonnenschein und gutem Wind konnten wir das
machen, was wir am liebsten machen - SEGELN. Zeit für einen kleinen
Klönsnack aus dem Leben eines Seefahrers blieb aber immer. Für den
ersten See-Tag gab"s dann ab Nachmittag schon ganz schön Wind auf die
Mütze. Royal und Bram sowie Jager und Außenklüver mussten weichen.
Eisern trotzten wir den kleinen Widrigkeiten um nun fertig aber
glücklich in die Kojen zu fallen.
Grüße an alle daheim insbesondere den Seebären Manfred.
Wache 2
 
 
14.08.17   Ort:   Zu Anker auf Reede vor Warnemünde     Kursplot     GE-OverlayTörn 0593
Position  54°13,1 N
012°01,2 E
 Etmal9 nm
Kurs
Speed
110 Grad
 WindSSE
3-4 bft
Druck1016 hpa Welle
Dünung

Bedeckung8/8 Temperatur
Wassertemp.
20 °C
18 °C
Segel-Std  Masch-Std2 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDie Roald Amundsen liegt heute im Hafen Rostock an der alten
Neptunwerft. Beginn eines neuen Törns nach Ystad. Heute kommen die neuen
Trainees an Bord, ein Teil der Stammbesatzung kommt und geht. Das Wetter
ist endlich trocken. Schließlich sind alle an Bord, alle restlichen
Erledigungen an Land sind getätigt. Die Neuen sind fiebrig loszulegen.
Aber erst folgt nach der Begrüßung durch den Kapitän und die Vorstellung
der Steuermänner, des Maschinisten. (running gag Traumberuf:
Maschinist auf einem Segelschiff) und der Toppsgasten diem,m.+jkl
erforderliche Sicherheitseinweisung in den Betrieb des Schiffes. Dazu
gehört die Brandschutzunterweisung die Einführung in das
Wassereinbruchsmanagement, die Alarmgebung, das allgemeine Verhalten an
Bord, das Miteinander. Zuvor waren die Kammern bezogen worden. Dann der
nächste Schritt der Sicherheitseinweisungen: Nachdem zuvor die
Klettersicherungsgurte verteilt, angepasst und überprüft wurden erfolgt
unter fach- und sachkundiger Anleitung der Aufstieg ins Rigg für jeden,
der sich traut. Wer nicht mag, der holt das nach. Aufstieg lernen,
sichern lernen, an die Rahen gehen, auf den Fußpferden laufen und nach
gehöriger Übung wieder runter.
Es folgt die Übung eines Mann-über-Bord-Manövers. Zentraler
Übungspunkt. Gerade hier ist es von zentraler Bedeutung, dass alle
Handgriffe sitzen. Unsicherheit, Unkenntnis würde wertvolle Zeit
kosten. Noch im Hafen liegend mag man sich vorstellen, wie so etwas auf
hoher See sich abspielen könnte.
Schließlich endlich wird abgelegt. Ablegemanöver unter Maschine. Leinen
los! Die Maschine läuft leise und sauber, wir fahren unter aufklarendem
Wetter in die Fahrrinne der Warnow nach der Reede hinaus. Es ist schon
spät geworden, heute Nacht wird nicht durchgesegelt, wir werden
zweieinhalb Seemeilen vor der Küste vor Anker gehen. Das Wetter ist
ruhig, nur minimale Dünung, querab backbord legt die Erfurt, querab
steuerbord zwei Handelsschiffe. Einige Kreuzfahrtschiffe ziehen vorbei.
Jetzt gehen wir vor Anker. Das Schiff liegt jetzt fest.
Wacheinteilung. Backschaft. Reinschiff.
Abendessen. Vorstellungsrunde der Wachen. Wir sind angekommen. Die
erste "richtige" Wache für die Trainees beginnt als Ankerwache.
Feuerrunde. Peilungskontrolle, Ankerkontrolle. Zugleich Einführung in
die Grundlagen der Navigation. Morgen ist Wache unter Segel.
Wir sehen die Leuchtfeuer am Ufer, der Himmel ist sternenklar

Es gibt während der Nacht keine besonderen Vorkommnisse.

Uwe R.

P.S. Bruno grüßt seine Frau Chrissi und seinen Heimatort Raisting am
Ammersee ganz herzlich.
 
 
09.08.17   Ort:   vor vor Warnemünde     Kursplot     GE-OverlayTörn 0591
Position  54°11,3 N
012°05,3 E
 Etmal128 nm
Kurs
Speed

 WindSE
2-3 bft
Druck Welle
Dünung

Bedeckung Temperatur
Wassertemp.
24 °C
20 °C
Segel-Std19 h  Masch-Std5 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtWir sind heute mit seegegerbtem Matrosenstolz in Rostock eingelaufen, nachdem wir ein letztes Mal alle gemeinsam angepackt hatten, um die Roald Amundsen richtig in Schale zu werfen für unseren finalen Auftritt. Das letzte Mal das wir anlegen, ohne danach wieder in See zu stechen. Erster Wehmut über das baldige Ende unseres Törns vermengt sich mit großer Freude auf unser lang ersehntes Captains Dinner zu einem sehr emotionalen und schönen Abend in welchem alle gemeinsam Essen, Lachen und Tanzen. Es gab Bortscht und viele andere Köstlichkeiten, von welchen kein kleinster Krümel übrig blieb. Mit vollen Mägen und glücklichen Gesichtern nehmen wir langsam Abschied von der Roald Amundsen und legen uns unter himmlischen Mondschein zur Ruh um morgen der Wirklichkeit die Stirn zu bieten und unser kurzes aber sehr liebgewonnenes Zuhause zu verlassen.

Big Kris möchte alle seine Dudes und Dudeenes grüßen, besonders die betrunkenen Täubchen!
 
 
08.08.17   Ort:   vor Swinemünde Auslaufparade     Kursplot     GE-OverlayTörn 0591
Position  53°55,5 N
014°17,2 E
 Etmal37 nm
Kurs
Speed

 WindSW
4-5 bft
Druck Welle
Dünung

Bedeckung Temperatur
Wassertemp.
23 °C
19 °C
Segel-Std  Masch-Std4 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtEndlich wieder auf See!

Nach drei ereignisreichen Tagen in Stettin, sind wir wieder auf See. Da auch in der letzten Nacht Nachtwache gegangen werden musste, sind einige müde aber dennoch voller Vorfreude wieder in See zu stechen. Nach dem Frühstück wird All Hands ausgerufen und der Plan für den Tag dargelegt. Während wir unter Motorenhilfe auslaufen wird Klarschiff gemacht. Nachdem alles wieder klar ist, werden die Segel ausgepackt. Bevor wir uns aber Richtung Rostock auf den Weg machen können nehmen wir noch an einer Parade ein Stück in die entgegengesetzte Richtung teil. Aufgrund von unseres relativ straffen Zeitplans waren wir das erste und auch das einzige Schiff. Gegen Ende der Paradestrecke wurde es dann spannend, ein Marineschiff markierte den Punkt an dem wir in Richtung Rostock kehrt machen konnten. Um den Zuschauern etwas demonstrieren zu können fielen wir ab und setzen so schnell wie noch nie alle Segel bis auf die beiden Royalsegel und den Jager. Dafür gibt es ein dickes Lob von unserem Kapitän Friedrich und wir sind mächtig stolz! Nachdem alle Leinen aufgeschossen sind und das Chaos bereinigt ist, wird All Hands aufgehoben und der normale Wachbetrieb geht wieder los. Mit mäßigem Wind aus Süd-Ost geht es erst mal Richtung Rügen.

Vielen Dank liebe Maria für deine Hilfe bei der bewegten Stadt!


Мы снова в море!
После трех дней в Щецине мы снова вышли в море! Накануне у нас была ночная вахта в порту, некоторые ребята очень устали. но не смотря на это, все были рады выйти в море и снова приступить к своим обязанностям. После завтрака был наша любимая команда all hands, где нам озвучили план на день.
Распаковав паруса мы поучаствовали в параде кораблей, уже по привычке мы приветствуем людей на берегу. Капитан очень гордился нами, так как за 15 минут мы смогли распаковали все паруса, это было чень зрелищно, шоу удалось.
И так, мы пустились в путь до Ростока. Все пошло свомим чередом, мы вышли на наши вахты. И снова мы вяжем узлы, покоряем мачты, а в пути нам помогает юго-восточный ветер.
 
 




© 2008 - 2011 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]