Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenStammcrewAusbildungDer Rahmen von LLaS eVAusbildungsangeboteStamm DeckStamm BrückeBootsmannSmutMaschinistLiteratur und LinksPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

17.01.19 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Ausbildung / Stamm Deck / 

Aufgabenbeschreibung

Die Aufgabenbeschreibungen im SMS geben Aufschluss darüber was von einem Angehörigen der Stammcrew in der jeweiligen Funktion erwartet wird.

 

Bordhandbuch

Das Bordhandbuch wurde gerade vollstandig überarbeitet, steht aber leider noch nicht als pdf zur Veröffentlichung zur Verfügung. Diese neue vierte Auflage ist an Bord verfügbar. Es ist unsere kleine Bibel für den Bordbetrieb. Ziel für jeden Stamm sollte sein, dass sie oder er alles weiß und kann was dort beschrieben ist. Damit ist man dann nicht nur für die Roald gut gerüstet.

 

Ausbildungsheft

Der neue Ausbildungsnachweis , auch "Blaues Heft" genannt, erschien in einer komplett überarbeiteten fünften Auflage zum AB Törn im Mai 2013. Änderungen und Ergänzungen haben wir mit Blick auf die zu erwartende Zertifizierung unserer Ausbildung vorgenommen.

 

Erläuterungen zum Ausbildungsheft

Um die Anwendung des Ausbildungsheftes leichter zu machen haben wir für frische und altgediente Toppsgasten den "Rettungsring" für Toppsgasten entwickelt. Er soll den Neuen eine Hilfe sein und zugleich einen einheitlichen Ausbildungsstandard an Deck ermöglichen. Enthalten ist das (leider notwenige) Kleingedruckte zum Ausbildungsheft, aber auch alles zu Formulierungen und wie sie zu verstehen sind sowie zu einem sinnigen Bewertungsverfahren. Der Rettungsring lebt davon, ständig erweitert und ergänzt zu werden. Im Ergebnis soll er unsere gesammelte Ausbildungserfahrung an Deck enthalten. Ergänzungen und Anregungen gehen am besten direkt an den Ausbildungsbeauftragten des Vorstandes - so wird es ein regelmäßiges Update geben.

Für den Übertrag der alten Häkchen gibt es hier ein Beispiel.

 

Checkliste für Törndurchführung

ein hilfreiches Instrument insbesondere für Toppsgasten, um bei der persönlichen Vorbereitung auf einen Törn nichts zu vergessen.

 

Kommando und Meldesprache

Hier ist beschrieben wie das fachchinesisch in der Kommunikation zwischen dem Steuermann oder Kapitän und dem Rudergänger, dem Ausguck und dem Maschinentelegraphbediener zu verstehen ist. Da besonders wichtig die für den Rudergänger auch noch mal tabellarisch.

 

Beschreibungen zu unser Roald

Hier der Belegplan Grosstopp und Belegplan Vortopp aus dem Bordhandbuch.

 

Zum Download auch der Brandschutz und Sicherheitsplan. Weißt Du genau wie all das Beschriebene auf der Roald aussieht?

 

Schön aber selten gesetzt weil kaum einer weiß wie mans wieder packen soll : unser Bramstengestagsegel. Deshalb hier die Packanleitung.

 

Der Kiosk, unbekannte Weiten. Damit das nicht so bleibt hier als Anfang das Abrechnungsblatt für Non-Food zum download für zu Hause.

 

Die Feuerlöschpumpe sollte im Notfall jeder starten können. Deshalb hier die Anleitung Notstart Feuerlösch- und Lenzpumpe. Weils anschaulicher ist jeweils ein Kurzfilm zum Notstart des grossen Generators ( ~3Mb ) und Notstart der blauen Feuerlöschpumpe ( ~8Mb ) sowie deren korrektes Abschalten.

 

Sicherheitsausrüstung für Dinghibesatzung

An Bord unserer Roald befindet sich seit Herbst 2007 neue Sicherheitsausrüstung für die Dinghibesatzung. Dabei handelt es sich um 3 Arbeits / Überlebensanzüge plus Rettungswesten. Die Ausrüstung soll zum Einsatz kommen wenn die Dinghibesatzung bei schlechtem Wetter eingesetzt werden muss um deren Risiko zu minimieren. In besonderen

Fällen kann auch der Rudergänger oder Ausguck damit ausgerüstet werden.

 

Anzüge und Westen sind im mittleren Niedergang gestaut, jeweils in einer Tasche. Die Anzüge haben eine SOLAS Zulassung nur in Kombination mit der Unterwäsche des Herstellers. Da wir noch nicht ausrüstungspflichtig sind verwenden wir die Anzüge über der normalen Arbeitskleidung. In den Armtaschen befinden sich Handschuhe, in der Beintasche eine Kopfhaube. 2 Anzüge haben Grösse L ( bis 182cm, Stiefel in 44 ), einer XL ( bis 194cm, Stiefel in 46). Dazu muss die SOLAS Rettungsweste getragen werden ( nicht die Arbeitsschutzwesten die wir schon länger haben ). Selbstredend sind alle Teile pfleglich zu behandeln und eventuelle Schäden dem Kapitän und Schiffsbeauftragten zu melden. Die Neopren Abschlüsse werden nicht gekürzt. Nach dem Einsatz sind alle Teile zu kontrollieren, zu reinigen, zu trocknen und am vorgesehenen Platz zu stauen.

 

Ersatzteile und Produktbeschreibung sind in der Steuermannskammer, rechter Schrank unten. Für die Anzüge gibt es dort eine Anleitung, Flicken sowie Wachs für den Reißverschluss. Für die Rettungswesten gibt es CO2-Ersatzpatronen und Salztabletten / Auslöser. Achtung, die SOLAS Weste fährt mit grösseren CO2-Patronen als die Arbeitsschutzwesten.

 

Die Beschreibung des Arbeits / Überlebensanzugs Ursuit 5020 II, die Rettungsweste ist eine Kadematic 15 SOLAS.

 

Ausbildung nach STCW95

Bei der STAG gibt es eine Liste von Anbietern bei denen man unter anderem eine Basic Safety Ausbildung nach STCW95 machen kann. Diese Ausbildung ist empfehlenswert weil weltweit gültig und vielleicht bald in der Traditionsschiffahrt Pflicht für einen Teil der Stammbesatzung, auch an Deck. Info unter www.sta-g.de - Termine – Seminare . Wer an einer dieser Ausbildungen teilnimmt schreibt bitte einen Bericht zur Veröffentlichung an dieser Stelle.

 

FAQ - Fragen die immer wieder gestellt werden

 

Um Deckshand zu werden brauche ich einen AB Törn - wie geht das?

Auf der Roald wird regelmässig im Frühjahr und Herbst ein AB Törn angeboten. Dazu kommen bei Bedarf Angebote auf den Überführungstörns und auf den Kanaren um Januar. Die genauen Termine findest Du im Törnplan. Wer den AB Törn fahren will muss die Stufe Deckshandanwärter erreicht haben und zum Beispiel den Belegplan beherrschen. Die Anmeldung erfolgt wie für einen normalen Törn über das Schiffsbüro.

 

Um Deckshand zu werden brauche ich ein Sicherheitstraining - wie geht das?

Nimm teil an einer Ausbildung die Feuer im Schiff, Leck-Abwehr und Verhalten im Seenotfall mit praktischen Übungen beinhaltet, z.B. die bei uns an Bord angebotenen Sicherheitstrainings, ein Training bei der Marine in Neustadt über die Kreuzer Abteilung im DSV. Der Schein Basic Safety nach STCW95 ist natürlich ebenfalls mehr als ausreichend. Sende den Nachweis der Teilnahme ans Büro.

 

Um Deckshand zu werden brauche ich einen Erste Hilfe Kurs - wie geht das?

Erste Hilfe Kurse werden durch die üblichen Organisationen wie DRK, Johanniter, Malteser usw. flächendeckend in Deutschland angeboten und umfassen typischerweise 16 Stunden. Bitte mach Dich in Deiner Stadt schlau. Eine preiswerte Möglichkeit ist sich als betrieblicher Ersthelfer zu melden. Freiwillige werden oft gesucht und die Ausbildung zahlt dann der Arbeitgeber, möglicherweise sogar als Arbeitszeit. Darüber hinaus sind wir dabei mit dem ASB Erste-Hilfe-Kurse mit dem Schwerpunkt See anzubieten.

"Erste Hilfe" ist nicht zu verwechseln mit "Sofortmaßnahmen am Unfallort", das genügt nur für den Führerschein.

 

Um Toppsgast zu werden brauche ich einen SBF-See - wie geht das?

Der SBF See ist ein amtlicher Schein der bei allen Segelschulen im Standardprogramm ist. Geprüft wird dabei ein theoretischer und ein praktischer Teil. Auf die Theorie kann man sich autodidaktisch vorbereiten, empfehlenswert ist dabei das Standardwerk "Sportküstenschifferschein und Sportbootführerschein See" von Axel Bark. Das gibt es auch gebraucht, vielleicht verleihen das auch andere Stammis die den Schein schon haben - eine Frage in unserem Forum wäre es wert. Für die Praxis empfiehlt sich zumindest eine Fahrstunde auf dem Prüfungsboot zu nehmen. Daneben kann man natürlich auf den Törns die Steuerleute und Kapitäne ausquetschen, die müssen alles wissen was zu dem Thema gehört.

 



Aktuelles:
20.11.18 17:25
Kalender 2019 und Chronik "25 Jahre in Fahrt"
Chronik: Brigg ROALD AMUNDSEN - 25 Jahre in Fahrt

… ab jetzt per Email bestellen im Schiffsbüro ...

[mehr]

15.11.18 09:29
aktualisierter Törnplan 2018/2019

aktualisierter Törnplan mit Werftzeit in Emden und Daten bis 12.10.2019

 

Stand: 14.11.2018

[mehr]

11.10.18 13:07
Feier-Tag: 25 Jahre in Fahrt

.. die Jubilarin strahlt im Sonnenschein, viele Besucher, Gäste und Freunde der Brigg ROALD AMUNDSEN gratulieren. DANKE!

[mehr]

zum Archiv ->


 

LebenLernen auf Segelschiffen e.V.

Schiffsbüro Roald Amundsen

Jungfernstieg 104

24 340 Eckernförde

 

fon: +49(0)4351 / 72 60 74

fax: +49(0)4351 / 72 60 75

 


© 2008 - 2018 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]