Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenTM ArchivStammcrewAusbildungPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

01.08.14 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Tagesmeldungen / 

Aktuelle Tagesmeldungen von der Roald

Alle aufgezeichneten Törns verfügen mindestens über eine Karte mit der gesamten Wegstrecke des Törn. In der Regel gibt es dazu - gerade wenn es im gleichen Seegebiet viele Positionen gibt - Detailkarten.

 

Bitte beachten Sie, daß sich die Detailkarten von Tag zu Tag unterscheiden können.

Die jeweils passende Detailkarte gibt es immer in der Titelzeile des jeweiligen Tagesberichtes unter Detailplot.

Der Link GE-Overlay ist ein Google-Earth-Overlay zum Download. Was man damit anfangen kann

 

Die gesammelten Plotts der aufgezeichneten Törns finden sich hier.

 

Zur Zeit werden auf dieser Seite die letzten 5 Tagesmeldungen angezeigt.

 

HINWEIS: Im Moment funktioniert die Gernerierung der Trackdaten nicht. Deshalb führen die beiden Links ins leere. Wir arbeiten daran.

 

Unsere Tagesmeldungen werden auch auf Facebook gepostet.


2014-07-30   Ort:   Eingang des Skagerraks     Kursplot     GE-OverlayTörn 0472
Position  57°45,7 N
006°58,8 E
 Etmal
Kurs
Speed
122 Grad
5 kn
 WindSW
4 bft
Druck1007 hpa Welle
Dünung

Bedeckung5/8 Temperatur
Wassertemp.
19 °C
20 °C
Segel-Std13 h  Masch-Std11 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtTagesmeldung vom 29.07.2014

Heute schreibt Wache zwei, die sich anschickt, den Rekord im Segelsetzen zu brechen: Nachdem wir in der Früh schon einige Segel oben hatten, durfte Wache drei wieder einiges bergen, und wir dümpelten träge dahin. Nachmittags ging dann alles hoch (bis auf das Großsegel ) und wurde – dank unseres segelbegeisterten Steuermanns Thomas, der immer bessere Holepunkte für Großstengestag und Großbramstag ausknobelte – getrimmt ohne Ende: alles in dem Wunsch, Kapitän Hugo davon zu überzeugen, dass "da noch was geht". Allein der Wind ließ uns im Stich und so konnte jedes weitere Segel gerade mal den Verlust an Speed ausgleichen (von zwei auf drei Knoten und wieder runter unter zwei): "Das reicht nicht!", sprach "der Alte" und so hatte die Folgewache erneut den undankbaren Job, alle Segel bis auf Klüver und untere Stagsegel zu bergen und Bramen und Royals beizufangen. Mit halb Kraft voraus juckelte uns dann Emma durch die Nacht.
Die Verpflegung ist nicht nur dank der Einkäufe in Bergen hervorragend (Hühnerbrust à la Amir wahrhaft délicieux), sondern auch der Service exzellent: Selbst wer verspätet zum Essen kam – egal, ob wegen Tagesschlaf oder im Ausguck vergessen – bekam noch reichlich, wenn er in der Kombüse höflich nachfragte.


Tagesmeldung vom 30.07.2014

...durch eine leichte Dünung, aus Ost, wurden wir heute gemütlich aus dem Schlaf zur Wache geschaukelt. Im „Michelin 1 Sterne Restaurant“ wurden anschließend ausreichend Kohlenhydrate an Tomatensauce kredenzt. Das hatten wir auch alle nötig, denn heute wurde das MOB Manöver (Man over Board), unter Beteiligung der gesamten Crew, gefahren. Pünktlich zum Manöver nahm der Wind zu und erschwerte die notwendigen Arbeiten an Deck. Das Dinghi wurde ausgesetzt und musste den meterhohen Wellen trotzen. Mensch und Maschine wurden auf's äußerste gefordert. Nach kurzer Zeit wurde die MOB Boje erfolgreich an Deck gebracht und „wiederbelebt“. Anschließend haben wir unseren Kurs Südwest fortgesetzt. An Backbord wurde ein Schwarm Lögel entdeckt, welche sogleich eingefangen und zur Arbeit am Großstengestag eingespannt wurden. Erfolgreich! Bis auf Jager und Großsegel ist nun alles gesetzt.

An die weit entfernte Heimat grüßt die Wache 1, inkl. Arthur und Daniel.
Pinky und Piggeldy grüßen (dadadaaaadada....) den lieben Stoppsi, Sylvie, Paxie, Fixie, Blitzi und Schnäutzelchen <3 Wir vermissen euch!! Die Lögelflagge wird gehisst!
 
 
2014-07-28   Ort:   Nordsee     Kursplot     GE-OverlayTörn 0472
Position  60°08,0 N
004°56,9 E
 Etmal
Kurs
Speed
240 Grad
4 kn
 WindWNW
3-4 bft
Druck1014 hpa Welle
Dünung

Bedeckung4/8 Temperatur
Wassertemp.
18 °C
21 °C
Segel-Std1 h  Masch-Std5 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDer heutige Tag begann wie der gestrige mit sehr Bergen-typischem Wetter, also Regen. Trotzdem wurde das Frühstück an Deck aufgetischt, warm genug war es immerhin schon und unter dem neuen Sonnen-/Regensegel lässt es sich bestens frühstücken. Anschließend gab es vom Interimskapitän Thomas die allgemeine Sicherheitseinweisung und eine Sicherheitsübung für alle. Danach begann die Ausbildung der neuen Trainees in den Wachen, die bereits gestern Abend eingeteilt wurden. In der Zwischenzeit hat die Stammcrew die Proviantlasten neu befüllt, was die Zubereitung des Mittagessens etwas verzögerte. Das Chili hat dann erst recht allen vorzüglich geschmeckt!
Anschließend wurde das Regensegel eingeholt und die Bänke und Tische unter Deck gebracht – Vorbereitungen fürs Ablegen! Ein kleiner Teil der Crew hat sich noch mal zum Flughafen aufgemacht, da bei insgesamt drei Gepäckstücke nicht angekommen waren, von denen zwei aber leider auch noch nicht wieder aufgetaucht sind.
Um kurz nach 15 Uhr waren die Vorbereitungen abgeschlossen und alle Crewmitglieder zurück an Bord. Es wurde zum Ablege-All-Hands gerufen, das im Regen begann und mit dem Auslaufen bei strahlendem Sonnenschein und großer Wärme endete. Das Ablegen im nicht allzu großen Hafenbecken lief reibungslos und so machten wir uns auf den Weg durch den Fjord – allerdings mit einem ersten Halt vor der Ortschaft Flesland, wo wir den Anker fallen ließen und das Dinghi aussetzten. Es war nämlich an der Zeit, noch unseren Kapitän Hugo einzusammeln, der gerade erst eingeflogen war und die Roald schon beim Landeanflug gesehen hat. Während er von der Dinghibesatzung abgeholt wurde, durfte die Crew zum ersten Mal „ernsthaft“ ins Rigg zum Segelauspacken, was in der norwegischen Fjordlandschaft schon ein ziemliches Highlight war.
Als Kapitän, Dinghibesatzung und Dinghi wieder sicher an Bord waren, wurde der Anker eingeholt und mithilfe von Emma fuhren wir in schönster Nachmittagssonne durch den Fjord Richtung Nordsee. Diese erreichten wir gegen Abend, und nachdem auch die Stagsegel ausgepackt waren, hat die 3. Wache die Ehre gehabt, die Roald wieder zum Segelschiff zu machen. Segel für Segel wurde in der bis Mitternacht währenden Dämmerung gesetzt, Emma wurde arbeitslos, die Trainees bekommen langsam Ahnung von Segelnamen und Begelplan, und um Mitternacht konnte der aufziehenden 1. Wache ein (langsam) segelndes Schiff übergeben werden.

Grüße von Karo an die Elbsegler nach Berlin
 
 
2014-07-24   Ort:   Segeln vor der norwegischen Küste     Kursplot     GE-OverlayTörn 0471
Position  60°05,1 N
004°34,9 E
 Etmal
Kurs
Speed
69 Grad
6 kn
 WindN
5 bft
Druck1021 hpa Welle
Dünung

Bedeckung4/8 Temperatur
Wassertemp.
19 °C
19 °C
Segel-Std23 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtHeute war ein Tag mit schönem Wetter. Die Sonne begleitete uns bei einer Vielzahl von Manövern. Der Wind war dabei mäßig und kühl. Am Abend merkt man die Sonne in den leicht roten Gesichtern. :,)))
Bei manchen Wachwechseln arbeiteten die Wachen Hand in Hand, da die Manövern gerade zu diesen Zeiten gesegelt wurden. Vielen Dank für die kameradschaftliche Zusammenarbeit. Unter Segeln geht es jetzt nach einigen Wenden und Halsen wieder auf die norwegische Küste zu, die wir morgen im Laufe des Nachmittags an dem Fjord erreichen wollen, der uns dann nach Bergen führt. (Einige Mitsegler müssen rechtzeitig am Flughafen sein.)
Zwischen einem leckeren Zitronenkuchen und dem Abendbrot gab es 2 Programmpunkte. Zuerst durften wir Emma, unserer Hauptmaschine, guten Tag sagen. Ihr Wächter Andreas hatte uns diese Ehre erteilt. Danach hat Gerhard wieder einen interessanten Vortrag, nach den Kurzfassungen der Physikvorlesungen 1 und 2 (Länge ca. jeweils 10 Minuten), über die Entstehung von Wetter und Winden gehalten. Wie wir es schon von ihm kennen, war diese Informationsveranstaltung wieder sehr anschaulich und mit Humor vorgetragen. Schade, dass wir in der Schule nicht solche Lehrer gehabt haben. Nach dem Abendbrot durfte die Wache 3 mal wieder die Tafel putzen (Deck schrubben).

So, nun wünschen wir allen Roald-Freunden ein gute Nacht und wünschen den Wachen 1 und 2 eine goode Wacht durch diese helle Nacht.

P. S. Jetzt gerade, beim Schreiben dieser Meldung, erscheint uns ein wunderschöner Regenbogen.
 
 
2014-07-23   Ort:   Kreuzen vor der norwegischen Küste     Kursplot     GE-OverlayTörn 0471
Position  59°39,2 N
005°54,4 E
 Etmal
Kurs
Speed
38 Grad
4 kn
 WindNW
5 bft
Druck1024 hpa Welle
Dünung

Bedeckung0/8 Temperatur
Wassertemp.
20 °C
20 °C
Segel-Std22 h  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDiriDiriDiri Dom – oder auch Singen unter Segeln. Dank der einzig benötigten Wende, welche die Wache 3 erfolgreich alleine durchführte, war dies das eigentliche Motto des Tages. Kurz vor Wachwechsel wurde das erfolgreiche Manöver mit dem Sichten von Walen belohnt. Die Wache 1 war danach nur noch für das Wetter zuständig, indem sie die Wolken fierte und die Sonnenstrahlen zurück an Deck holte.
Bei Sonnenschein wurden dann zur Belustigung der "Brückenbesucher" der Obstsalat feierlich besungen.
Der unerwartet auffrischende Wind gegen Abend, veranlasste uns, den Tag gemäß dem Motto – Singen unter Segeln – ausklingen zu lassen. In diesem Sinne: „We are sailing“.

Die Wache 1 und Friend grüßen bei traumhaftem Sonnenuntergang alle Landratten.
 
 
2014-07-21   Ort:   zu Anker im Lysefjord     Kursplot     GE-OverlayTörn 0471
Position  58°56,7 N
006°07,9 E
 Etmal
Kurs
Speed

 WindW
1 bft
Druck1020 hpa Welle
Dünung

Bedeckung6/8 Temperatur
Wassertemp.
21 °C
18 °C
Segel-Std  Masch-Std18 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtPünktlich morgens um 08:00 Uhr rief ein gemütliches Frühstück. Der Schlepper Achilles, dem wir am Abend zuvor recht nahe an die Fersen gekommen waren, hatte sich klammheimlich schon vor uns verzogen. Dies führte dazu, dass das Ablegemanöver richtig entspannte verlief. Dann motorten wir in einen wolken- und windlosen Vormittag hinein. Nachdem wir uns Stavanger von hinten angesehen hatten, fuhren wir durch den recht verkehrsreichen Högsfjord (der Ausguck hatte diesmal deutlich mehr zu tut). Das Runderkomando lautete später : "Mitte Kanal!"- den Rest machten die Leute am Runder und überließen den Steuermann sich und seinen Betrachtungen der Landschaft. Andreas hatte rechzeitig den Blinker gesetzt, sodass wir die Einfahrt in den Lysefjord (heimliches Ziel dieser Reise) nicht verpassten. Dann haben wir nach dem Predigtstuhl Ausschau gehalten und ihn auch gefunden. Anscheinend hatte der ganze norwegische Klerus da oben eine Vollversammlung. Vorbei an zwei Wasserfällen ging es in Richtung Ankerplatz. Dort nahm die Roald pünktlich zum Abendessen den ihr gebührenden Platz in der Mitte der Bucht ein. Die malerische Felszunge, die die Ankerbucht vom restlichen Fjord trennt, hatte eine solche Anziehungskraft, dass, ehe man sich's versah, die Hälfte der Besatzung auf dem Weg dorthin schwamm (ca. 18°C Wassertemperatur). Nun wird palavert auf dem Palaverdeck, Seemannsgarn gesponnen (wie sich das nun mal gehört) und Unsinn verzapft – jeder, was er am besten kann. So nun ist Schluss. Das heutige Redaktionsteam muss wieder an Deck!

Roaldische Grüße

Ich sende meinem lieben Papa nur die besten Geburtstagswünsche. Hoffe Du hattest auch so herrlich sonniges Wetter wie in den norwegischen Fjorden und bist gut in das nächste Jahr näher an die Weisheit gekommen ;-)

Laura grüßt Florian, falls er das liest und hofft, dass er auch schön neidisch ist. ;-)
 
 




© 2008 - 2011 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]