Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenTM ArchivStammcrewAusbildungPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

23.11.14 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Tagesmeldungen / 

Aktuelle Tagesmeldungen von der Roald

Alle aufgezeichneten Törns verfügen mindestens über eine Karte mit der gesamten Wegstrecke des Törn. In der Regel gibt es dazu - gerade wenn es im gleichen Seegebiet viele Positionen gibt - Detailkarten.

 

Bitte beachten Sie, daß sich die Detailkarten von Tag zu Tag unterscheiden können.

Die jeweils passende Detailkarte gibt es immer in der Titelzeile des jeweiligen Tagesberichtes unter Detailplot.

Der Link GE-Overlay ist ein Google-Earth-Overlay zum Download. Was man damit anfangen kann

 

Die gesammelten Plotts der aufgezeichneten Törns finden sich hier.

 

Zur Zeit werden auf dieser Seite die letzten 5 Tagesmeldungen angezeigt.

 

HINWEIS: Im Moment funktioniert die Gernerierung der Trackdaten nicht. Deshalb führen die beiden Links ins leere. Wir arbeiten daran.

 

Unsere Tagesmeldungen werden auch auf Facebook gepostet.


2014-11-21   Ort:   Auslafen Malaga     Kursplot     GE-OverlayTörn 0486
Position  36°26,1 N
004°25,3 W
 Etmal
Kurs
Speed
245 Grad
2 kn
 WindNE
2 bft
Druck1014 hpa Welle
Dünung

Bedeckung2/8 Temperatur
Wassertemp.
18 °C
14 °C
Segel-Std5 h  Masch-Std4 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtHasta luego – Malaga, meine Schöne.
Die Maurenstadt mit Burg, Musik und Tanz verlassen wir nun, aber
A ship in the harbour is still and save
But that is not how she is meant to be
She is made of steel and timber strong
To sail the open seas
Ableger unter Segeln!
Ja genau, jetzt guckt ihr...
Doch vor dem Ablegen haben wir noch genug zu tun:
- Sicherheitseinweisungen
- Dinghi ausprobieren
- Riggeinweisung
- Seefest stauen
- Reinschiff
und dann tatsächlich: Segelauspacken, um unter Segeln abzulegen.
Wir brassen, wir setzen Marsen und Klüver, den Ersten rauchen die Köpfe:
So viel Information.
Die Roald setzt sich in Bewegung, wir klappen ab, alles klappt, als hätten wir es geprobt. Die ums Heck gelegte Mittelleine ist nicht nötig und majestätisch segeln wir ins Hafenbecken.
Die letzten Tränen auf dem Achterschiff und an Land sind vergossen.
Um um die Mole zu kommen, müssen wir nun doch die Maschine anwerfen, denn bei 1,5 Knoten Fahrt bekommen wir noch keine Wende hin ;)
Auf dem Mittelmeer angekommen, genauer in der Alboransee, erwartet uns eine alte Dünung, die die Roald in ungewohnte (vor allem für die neu Hinzugekommenen) Schwingung bringt.
Im Abendlicht können wir nun die Maschine wieder ausmachen, Brassen, Segel setzen.
Man sind wir müde.
Ein fantastischer erster Tag geht zuende.
Das Schiff ist ruhig.
Nur aus einer Kammer hört man es schnarchen, die Kombüse klappert leise vor sich hin – dafür muss man also immer ein Handtuch dabei haben...

Friedarrr für die Wache 2

Ganz liebe Grüße an die alte Crew - ihr wisst schon, an Ute, Kiel und alle geliebten Menschen.
 
 
2014-11-19   Ort:   Im Hafen von Malaga     Kursplot     GE-OverlayTörn 0485
Position  36°42,0 N
004°24,0 W
 Etmal
Kurs
Speed

 WindSW
4 bft
Druck1010 hpa Welle
Dünung

Bedeckung0/8 Temperatur
Wassertemp.
19 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtMalaga Mole 2

Der Tag war durch verschiedene Arbeiten am Schiff geprägt. Segel nochmal auspacken und wieder „hafenfein“ einpacken, Reinschiff, Pünktchenjagt und verschiedenen Pflegearbeiten im Rick. Am Nachmittag war das Schiff für Besucher fein gemacht. Das Wetter war mit einem blauen wolkenlosen Himmel ideal dafür. Einige Mutige haben ihre freie Zeit für ein Bad im Meer genutzt, andere haben sich Malaga angeguckt. Pünktlich zum Kaptn´s-Dinner waren alle wieder an Bord und wurden mit einer sehr leckeren Pinacolada begrüßt. Das Essen mit einer Paella als Hauptgericht fand in einer fröhlichen Runde an Deck statt.
 
 
2014-11-17   Ort:   Im Hafen von Malaga     Kursplot     GE-OverlayTörn 0485
Position  36°42,0 N
004°24,0 W
 Etmal
Kurs
Speed

 WindNW
6 bft
Druck1015 hpa Welle
Dünung

Bedeckung0/8 Temperatur
Wassertemp.
19 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtAls sich Wache 3 um kurz nach sieben aus ihren Kojen schält, scheint der Wind uns verlassen zu haben. Erstmal Obstsalat in die Schale und ein paar Löffel...oooooh schon beginnt das Schiff zu krängen. Draußen herrscht Euphorie. Wache 2 hat eine ausgiebiges Windvorkommen entdeckt und reitet bereits die Böe. Wir übernehmen und erfreuen uns eine Weile an dem Wind. Dann beginnen wir gegen 9Uhr Royal- und Bramsegel sowie GSS und Außenklüver zu bergen. Oben auf der Vorroyal geht zu diesem Zeitpunkt schon ordentlich der Punk ab! Die Brigg buckelt und jeder muss mit – ob er ein Segel packen will oder nicht! Mit jedem Segel das wir bergen, verbessert sich die Ruderlage. Eigentlich will der Kapitän so die Fahrt ein wenig verringern um bis zu nächsten Halse nicht zu viel Strecke zwischen uns und unseren Zielhafen Malaga zu bringen. Aber die Roald zeigt sich davon reichlich unbeeindruckt und bleibt konstant bei ca. 6,2kn. Teile der Wache 2 haben sich zum Sonnenbaden auf dem GSS ausgebreitet - ein gefundenes Fressen für die aufgewühlte See. Eine hohe Welle bricht sich an unserer Bordwand, ihr Kamm schlägt übers Schanzkleid und plötzlich baden unsere Sonnenanbeter nicht nur in warmem Licht.

Schließlich lässt der Wind aber nach und als wir uns gerade entschieden haben die Halse vorzuverlegen, schläft der er komplett ein. Alle Segel hängen schlaff herunter nur bewegt durch das Rollen des Schiffs. Häh?! Okay, Emma aus dem Schlaf geholt und auf nach Malaga. Aber der Wind kommt schließlich doch zurück und die Folgewache kann schnell wieder segeln. In der Straße von Gibraltar gibt es also ein Windloch – ist notiert! Gegen 14Uhr stehen wir dann ein weiteres Mal alle an Deck: Segel packen! Jetzt sind es wieder um die 23kn. Beim Aufentern streift uns eine kleine Gruppe Delfine. Die Sonne im Gesicht genießen wir die letzten Meilen auf See.

Um 17Uhr legen wir unsere Festmacherleinen klar um in den Hafen von Malaga einzulaufen. Riesige Kräne und Betonanleger erwarten uns an der Einfahrt „Komm wir mache Urlaub im Containerhafen...“ singt da etwas in meinem Kopf. Aber schon hinter der nächsten Ecke wartet eine Überraschung auf uns – die Gorch Fock liegt hier ebenfalls am Kai. Wir grüßen sie indem wir unsere Seeflagge fieren. Gleich nebenan wartet noch eine Bekannte aus den Tall Ships Races – der schwedische Schoner HMS Falken. Wir sind also in guter Gesellschaft und machen zudem direkt an der Besuchermeile fest. Das werden ein paar schöne Tage hier in Malaga!

Damit liebe Grüße an meine Familie und alle SelchieSouls!
Martin für Wache 3

Alles Liebe aus Malaga von Mareike an die die an mich denken!
 
 
2014-11-16   Ort:        Kursplot     GE-OverlayTörn 0485
Position  36°31,0 N
004°16,0 W
 Etmal
Kurs
Speed
5 Grad
5 kn
 WindSW
4 bft
Druck1014 hpa Welle
Dünung

Bedeckung6/8 Temperatur
Wassertemp.
21 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtNach einer geruhsamen Nacht vor Anker war um 7:00 Uhr wecken und um 7:30 Uhr gab es ein fanthastisches englisches Frühstück mit gebratenen Würstchen, Speck und Spiegelei.

Nach dem morgentlichen "All Hands" packten wir wachübergreifend an beiden Toppen die Marsen und am Vortop noch die Bram aus.
Am Klüverbaum wurden die Zeiser des Vorstängestag, Innenklüver und Außenklüver gelöst.
Danach setzten wir die Marsen, die Vorsegel und das Großstängestagsegel, hatten noch nicht genug und setzten schließlich auch die Vorbram und hieften den Anker unter Segeln.
Mit moderatem Wind von ca. 2,5 Knoten glitten wir durch die glatte See und der Sonnenschein begleitete uns. Bis Mittag fuhren wir nach dem Windeinfallswinkel. Danach verließ uns der Wind leider und wir trieben als Segelschiff weiter bis der Wind wieder Erbarmen fand und wir mit 3,7 Knoten vorwärts kamen.
Zum Kaffee gab es lecker Griesbrei mit Kirschen oder wahlweise Apfelmuß.
Ein angekündigtes MoB- Manöver mit Aussetzen des Dinghis wurde spontan zu einem Badestopp für Abgehärtete erweitert. Dazu wurden die Toppen kreuzgebrasst und alle Stagsegel niedergehot, sodass wir auf der Stelle trieben.
Ganz hart gesottene blieben 15 Minuten im Wasser, die Männer waren nach 3 Minuten schon wieder raus.
Nach dem das Dinghi wieder an Bord war, vertrieben wir uns die Zeit mit Schiffserhaltungspflege. Es wurde gemalert und die Stengen gefettet.
Nach dem Wachwechsel wurde wieder hart angebrasst um den Wind optimal nutzen zukönnen.
Gut besegelt fahren wir weiter durch die Nacht und werden dabei sogar von Delfinen (große Tümmler) begleitet. Einer davon spielte mit uns und zeigte uns mehrmals seinen weißen Bauch.
Das war das Highlight für Hartwig, Marianne und Melanie.
So nun gute Ruh auch von 10 ao.
Ein Gruß an alle Landratten in Sachsen- Anhalt und Rostock von Melanie. Hartwig grüßt Kathrin, Katrin und Merit.
 
 
2014-11-15   Ort:   vor Anker in Benalmadena     Kursplot     GE-OverlayTörn 0485
Position  36°35,0 N
004°30,0 W
 Etmal
Kurs
Speed

 WindSW
2 bft
Druck1018 hpa Welle
Dünung

Bedeckung0/8 Temperatur
Wassertemp.
20 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtGuten morgen, Aufstehen... wieder einmal viel zu früh werden wir aus dem Schlaf gerissen. Nach der Aufregung gestern Nacht hätte Vielen sicher etwas zusätzlicher Schlaf gut getan.

Doch heute sollte wir für unsere nächtlichen Mühen entlohnt werden. Die Sonne schien schon beim Frühstück in die Messe und wir hatten einen herrlichen motorfreien Segeltag unter Sonne und blauem Himmel. Anker auf unter Segeln, endlich auch eines der heiß ersehnten Manöver und jetzt warten wir um hoffentlich motorfrei den Anker für den Abend wieder fallen zu lassen.

Wache 2, grüßt alle Segelfreunde.
Besonders liebe Grüße schickt Thomas ins Oberland nach Holzkirchen. Servus, Gruß und Kuss für Sarah.
Laura grüßt Andreas. Schöne Sitzung euch.
 
 




© 2008 - 2011 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]