Homepage-> englishAktuellesRoald AmundsenMitsegelnTörnplanTagesmeldungenTM ArchivStammcrewAusbildungPresseKontakt & DownloadsGalerieSpendenGästebuchintern

27.08.16 :: english website :: druckfreundliches Layout
Sie befinden sich hier: Tagesmeldungen / 

Aktuelle Tagesmeldungen von der Roald

Alle aufgezeichneten Törns verfügen mindestens über eine Karte mit der gesamten Wegstrecke des Törn. In der Regel gibt es dazu - gerade wenn es im gleichen Seegebiet viele Positionen gibt - Detailkarten.

 

Bitte beachten Sie, daß sich die Detailkarten von Tag zu Tag unterscheiden können.

Die jeweils passende Detailkarte gibt es immer in der Titelzeile des jeweiligen Tagesberichtes unter Detailplot.

Der Link GE-Overlay ist ein Google-Earth-Overlay zum Download. Was man damit anfangen kann

 

Die gesammelten Plotts der aufgezeichneten Törns finden sich hier.

 

Zur Zeit werden auf dieser Seite die letzten 5 Tagesmeldungen angezeigt.

 

HINWEIS: Im Moment funktioniert die Generierung der Trackdaten nicht. Deshalb führen die beiden Links ins leere. Wir arbeiten daran.

 

Unsere Tagesmeldungen werden auch auf Facebook gepostet.


21.08.2016   Ort:   im Hafen von Klaipeda     Kursplot     GE-OverlayTörn 0550
Position  55°42,16 N
021°07,21 E
 Etmal
Kurs
Speed

 WindSSE
3 bft
Druck1006 hpa Welle
Dünung

Bedeckung2/8 Temperatur
Wassertemp.
21 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtTörnende … schnüff. Um den Abschied besonders schwer zu machen, weckten die Toppsis mit wohlklingendem, fast professionellem Gesang, der die Crew langsam aus dem Schlummer zurück in die Realität holte. Frischer Kaffee wurde in die Kojen gereicht. An Deck wartete ein sommerliches Frühstück mit Vanillegrießbrei und zum Teil zerknautschten Gesichtern, die sich entweder zum Packen oder zum Vorbereiten des kommenden Törns entfalteten. Hervorzuheben ist hier wiederum der Sondereinsatzräumkommandostroßtrupp: der Trupp besteht aus unserer Bordjugend, die diesen Törn gemeinsam die 4-8-Wache gebildet hat. Heute finden wir den Sondereinsatzräumkommandostroßtrupp entweder beim Malen unterm Klüvernetz oder in der Kombüse, wo er mal eben ungefragt das Abendbrot vorbereitet. Oder irgendwo in den Gängen dazwischen, wo er Lasten aufklart, Kammern putzt und Reinschiff macht.
Die Waschmaschine läuft auch Hochtouren, die Matratzen lüften aus, überall wird aufgeräumt und verstaut. Zwischendurch verlässt immer wieder absteigende Crew das Schiff. Andere nutzen die Gelegenheit, das Kuhrische Haff und die Nehrung zu besuchen. Es wird gebadet, das Ännchen von Tharau fotografiert, die litausische Spezialität Fischsuppe probiert

 
 
20.8.2016   Ort:   in Klaipeda     Kursplot     GE-OverlayTörn 0551
Position  55°42.17 N
021°07,21 E
 Etmal72 nm
Kurs
Speed

 WindNW
3 bft
Druck1007 hpa Welle
Dünung

Bedeckung5/8 Temperatur
Wassertemp.
17 °C
17 °C
Segel-Std18 h  Masch-Std6 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtDie letzte Nacht auf See durfte die 8-12 Wache erneut mit einem riesigem Feuermond beginnen, der von Brücke bis Ausguck bei einem jeden eine romantische Seite hervorrufen sollte. Als mit müden Augen der kommenden Wache das Segelschiff übergeben wurde, war in dieser Form nichts mehr zu sehen. Im Angesichts des Mondes strahlen dennoch unsere Gesichter auf. Bei erleuchtetem Deck wurde die ein oder andere Wurfleine zur Übung geworfen, mit der Hoffnung, dass wir das Unterdeck nicht wecken würden. Einen solchen Ausguck wie in dieser Nacht war ein Erlebnis für sich.
Auf den Segeln zur Leeseite wurde in Form von Schatten die Takelage wiedergespiegelt. Die seichten Wolken zogen sich vor den Mond, strahlten silbern, direkt neben der tiefen Schwärze. So einige Sterne wurden vom Licht übertönt, doch diejenigen, welche zu sehen waren, hoben dies alle mal auf. Der kleine Wagen hatte für mich einen ganz besonderen Reiz. Kurz nach dem erstem Blick auf ihn, flog eine Sternschnuppe hinüber, jedoch viel länger als gewöhnlich. Einfach herrlich. Zugegebener Weise, war die Wache trotz der zwölf Segel und dem gleichbleibenden Wind nicht dauerhaft ruhig. Nach der Meldung, das querab an Backbord etwas unbeleuchtet gesichtet wurde, stürmte unser Steuermann Jens hinaus und durfte ironisch den großen Wagen als Meldung entgegen nehmen.
Stück für Stück wurden die Segel geborgen und im Laufe der Wachen gepackt. Wie mir berichtet wurde, gab es gar vorzügliche süße und herzhafte Eierkuchen zum Frühstück. Gegen 12 wurde zum All Hands ausgerufen. Das Anlegemanöver in Klaipeda war außergewöhnlich. Wir legten mit der Achterleine an Backbord an und ließen uns durch die Strömung auf die Steuerbordseite drehen.
Nach dem Anlegen und klar Deck gab es noch kleine schmackhafte Kaltspeisen zum Mittag, die der Crew Stärkung boten um sich an Land zu begeben um die Stadt zu erkunden.
In der Zeit lief die Kombüse zum Kapitänsdinner heiß, was sich bis zum Abend nicht veränderte. In drei Gängen wurde ein recht üppiges Mal serviert, welches den durch die Tage abgebauten Bauchspeck wieder anlegen sollte.
Die elitärsten zehn Mitglieder des Sondereinsatzräumkomandostoßtruppes der Kombüsenbrigarde beräumten anschließend das Schlachtfeld. In andern Worten wurde abgewaschen und geputzt.
Vermutlich, anders wäre es nicht erklärbar, wurde gesondert für uns ein Feuerwerk veranstaltet.
Nach einem schönen Törn wurde noch etwas an Deck gesessen. Wehmütige, gar melancholische Gesichter waren leider viel zu häufig zu sehen, anstatt den Genuss eines solchen Abends nach einer solchen Woche vollem Ausklang zu geben zu. Und wie immer… man sieht sich auf der Roald.

P.S.: Heute gibt es mal kein P.S.
 
 
19.8.2016   Ort:   in See, auf dem Weg nach Klaipeda     Kursplot     GE-OverlayTörn 0551
Position  55°30,7 N
19°16,9 E
 Etmal107 nm
Kurs
Speed
79 Grad
3 kn
 WindWSW
2 bft
Druck1004 hpa Welle
Dünung

Bedeckung6/8 Temperatur
Wassertemp.
20 °C
18 °C
Segel-Std20 h  Masch-Std4 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtWir hatten eine fantastische Vollmondnacht und motorten bis halb vier auf unserem Kurs Richtung Klaipeda. Dann kam der Wind wieder ausreichend von Achtern und wir konnten die Segel für unseren setzen. Als am Horizont ein flackerndes Licht auftauchte, spekulierten wir über ein brennendes Schiff. Es stellte sich dann doch als ein brennender Strahl einer Bohrinsel heraus. Als Wache 2 anrückte, wurden innerhalb von einer Stunde fast alle Segel gesetzt, sodass wir circa um fünf Uhr wieder ein vollständiges Segelschiff waren. Zumindest der Ausguck hatte währenddessen Zeit, den untergehenden Vollmond achtern und die aufgehende Sonne voraus zu beobachten, die zwischen den Wolken ein dramatisch-romantisches Schauspiel boten. Wir sahen den Tag über viele beeindruckend große Frachtschiffe und auch zahlreiche russische Marineschiffe.
Bei strahlendem Sonnenschein und leider immer schwächer werdendem Wind genossen alle den schönen Segeltag.
Um vier Uhr lud uns Maschinist Andreas Wolf zu einer Maschinenführung ein, um das Mechanische des Schiffes kennenzulernen. Später haben wir die mobile Feuerlöschpumpe auf aktiviert und damit das Deck geschrubbt.
Nun warten wir sehnsüchtigst auf das leckere Abendessen und lassen den Tag entspannt ausklingen.

P.S : Grüße an Peer von Jens
P.P.S : Wir denken an Papapeer
P.P.P.S : Silvia denkt an ihren Thomas
 
 
18.8.2016   Ort:   in See, auf dem Weg nach Klaipeda     Kursplot     GE-OverlayTörn 0555
Position  55°15,7 N
016°11,7E
 Etmal53 nm
Kurs
Speed
95 Grad
4,2 kn
 WindW
3 bft
Druck997 hpa Welle
Dünung

Bedeckung8/8 Temperatur
Wassertemp.
15 °C
15 °C
Segel-Std60 h  Masch-Std9 h
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtNach einem schönen Tag auf Bornholm haben wir die Insel abends wieder verlassen und sind unter Segeln Anker auf gegangen. Bei schwachen wechselnden Winden hat die Wache 3 in der Nacht dann alles gegeben, um das Schiff auf Kurs Klaipeda zu bringen. Es wurde gebrasst und die Vorsegel umgeschiftet, bis wir es - wie in alten Zeiten - ohne den Einsatz der Maschine geschafft haben, den Leuchtturm an Bornholms Nordspitze erfolgreich hinter uns zu lassen. Leider hat es in der Nacht auch angefangen zu regnen und dann Regen und auch auffrischender Wind haben uns in den neuen Tag begleitet. Auch der Seegang hat dann zugenommen und es wurden Strecktaue gespannt. Der Seegang hat leider dazu geführt, dass auch die Wache 3 nicht mehr vollzählig war, da doch einige wellenbedingte Ausfälle zu beklagen waren.

Trotz des Geschaukels aus gefühlt allen Richtungen hat es die Backschaft aber wieder geschafft, für alle leckeres Mittagessen zu zaubern. Nun sind wir weiterhin auf dem Weg nach Klaipeda und langsam hört der Regen auch auf und es kommt die Sonne hoffentlich bald wieder heraus.

Daniela und Tina grüßen ihre Mastschnecke
 
 
17.08.2016   Ort:   Ankerauf vor Allinge; Generalkurs nach Klaipeda     Kursplot     GE-OverlayTörn 0551
Position  55°17 N
014°51 E
 Etmal
Kurs
Speed
10 Grad
2 kn
 WindE
3 bft
Druck1013 hpa Welle
Dünung

Bedeckung8/8 Temperatur
Wassertemp.
16 °C
16 °C
Segel-Std  Masch-Std
 
Kurzkommentar

Gesetzte Segel

Var.  Segel hat den Wert 000000000000000000, scheinbar gibt es dieses Segelschema bisher noch nicht in der Datenbank. Eventuell ist die Kombination schwachsinnig.

 
TagesberichtNachdem wir gestern Nacht unter Motor nach Bornholm geschippert und gegen 3 Uhr morgens bei dem Örtchen Allinge vor Anker gegangen sind, verlief der Rest der Nacht ruhig, sodass die Wache den Rest der Nacht mit Ankerwache verbrachte.
Der Tag begann mit strahlendem Sonnenschein und der Möglichkeit zum Landgang für alle. Das Dinghi wurde zu Wasser gelassen und nach und nach wurden die Landgänger übergesetzt.
Die Landgänger erlebten eine schöne Zeit in Allinge und Umgebung. Währenddessen wurden an Bord Wartungs- und Reparaturarbeiten am Bramgeitau des Vortops sowie am Jager durchgeführt. Für einige Besatzungsmitglieder ergab sich die Gelegenheit, in die Bedienung des Dingis inklusive Testfahrt eingewiesen zu werden. Das hat allen viel Spaß gemacht!
Am späten Nachmittag haben wir dank der aufkommenden leichten Brise unseren Ankerplatz unter Segel Richtung Kleipeda verlassen können.
Während des ganzen Tages hat uns die Backschaft mit allerlei Leckereien aus der Kombüse verwöhnt - mit Bouletten und leckerem Gemüse zum Mittagessen und Kuchen zum Nachmittagskaffee. Jetzt hoffen wir auf eine ruhige Nachtfahrt unter Segeln.

Es grüßen euch die Reporter des heutigen Tages
Silvia, die ihren Thomas vermisst
und Sebastian, der sein Bäuchlein im Geiste ganz doll drückt

P.S. Trixi grüßt alle an Land
P.P.S. Grüße an Peer von seinen beiden Mädels

 
 




© 2008 - 2011 LebenLernen auf Segelschiffen e.V. -- [technischer Kontakt]